Umweltbonus drückt die Restwerte von E-Autos nach unten

Autor / Redakteur: sp-x / Viktoria Hahn

Bisher galten E-Autos als besonders wertstabil. Die staatliche Förderung macht die Stromer nun in der Beschaffung deutlich günstiger. Das hat auch Auswirkungen auf den Gebrauchtwagenmarkt.

Firmen zum Thema

(Bild: Daimler)

Die E-Auto-Förderung sorgt für einen höheren Wertverlust bei elektrifizierten Pkw. Die Marktbeobachter von DAT haben nun angekündigt, die Restwertprognose für neue E-Autos und Plug-in-Hybride im kommenden Jahr um bis zu drei Prozent zu senken.

Bislang galten E-Mobile als extrem wertstabil, auch, weil das Angebot an gebrauchten Modellen gering war. Das dürfte sich nach Ansicht der Experten durch die geplante Erhöhung des Umweltbonus und die bereits beschlossene verstärkte Dienstwagenförderung ändern.

Zudem sorgen die Fördermaßnahmen für sinkende Anschaffungskosten, die später bei der Vermarktung als Gebrauchtwagen zu niedrigeren erzielbaren Verkaufspreisen führen. Einen direkten Einfluss auf die aktuellen Gebrauchtwagenpreise bei Elektroautos haben die Maßnahmen jedoch zunächst nicht.

(ID:46294192)