Suchen

VW bringt günstigere Variante des ID 3

Autor: Christoph Seyerlein

Im VW-Konfigurator gibt es ein neues Einstiegsmodell des ID 3. Das kostet etwas weniger als die bislang günstigste Version des Autos – hat aber auch weniger Leistung.

Firmen zum Thema

Bislang kommt der VW ID 3 in Deutschland auf 4.910 Neuzulassungen.
Bislang kommt der VW ID 3 in Deutschland auf 4.910 Neuzulassungen.
(Bild: Volkswagen)

Volkswagen hat sich selbst auf die Fahnen geschrieben, Elektromobilität für alle anbieten zu wollen. Der erste größere Wurf auf dem Weg dorthin soll der ID 3 sein. Jetzt legen die Wolfsburger bei dem Modell mit einer etwas günstigeren Variante nach.

Im VW-Konfigurator ist nun eine Version zu finden, die vor der Förderung von Staat und Hersteller 34.112,77 Euro kostet. Bislang lag der Einstiegspreis für den ID 3 bei 35.574,95 Euro. Nach allen Subventionen dürfte das Modell hierzulande dann etwa 25.300 Euro kosten, wenn man damit rechnet, dass es erst im kommenden Jahr zu Kunden kommt und dann der Mehrwertsteuersatz wieder bei 19 statt wie aktuell bei 16 Prozent liegt.

Premiere: VW ID 3 – Stromer für die Massen
Bildergalerie mit 17 Bildern

Wer sich dafür entscheidet, muss aber auch Leistungseinbußen im Vergleich zu den bislang angebotenen ID-3-Modellen hinnehmen. Statt der 150 kW/204 PS kommt die Einstiegsversion künftig mit 107 kW/145 PS daher. Allerdings ist das Auto vergleichsweise komfortabel mit Sitzheizung, Lenkradheizung, Navigationssystem und Parksensoren serienmäßig ausgestattet.

Bislang knapp 5.000 Neuzulassungen

Im laufenden Jahr (Stand Ende Oktober) kommt der VW ID 3 hierzulande auf 4.910 Neuzulassungen. Zum Start hatte der Hersteller angekündigt, in Deutschland rund 15.000 Einheiten 2020 absetzen zu wollen.

(ID:46984731)

Über den Autor

 Christoph Seyerlein

Christoph Seyerlein

Redakteur im Ressort Newsdesk bei »kfz-betrieb«