Suchen

VW-Händler Autohaus Nixdorf schließt Ende Oktober

| Autor: Christoph Seyerlein

Erneut scheidet ein Partner aus dem deutschen VW-Netz aus. Anders als bei einigen anderen Fällen in der jüngeren Vergangenheit ist beim Autohaus Nixdorf aus Hemer aber keine Insolvenz der Grund für das Aus.

Firma zum Thema

Das VW-Netz in Deutschland schrumpft weiter.
Das VW-Netz in Deutschland schrumpft weiter.
(Bild: Seyerlein / »kfz-betrieb«)

Volkswagen verliert in Deutschland einen weiteren Händler. Das Autohaus Nixdorf in Hemer im Märkischen Kreis schließt zum 31. Oktober 2020, wie Geschäftsführer Thorsten Kraus im Gespräch mit »kfz-betrieb« bestätigte.

Allerdings ist der Fall anders gelagert als bei einigen ähnlich klingenden Meldungen in der jüngeren Vergangenheit: Der Betrieb ist nicht insolvent.

„Wir haben immer aus eigenen Mitteln gearbeitet, haben so gut wie keine Bankverbindlichkeiten. Auch Corona hat uns nicht übermäßig durchgeschüttelt. Deshalb ist es besonders schade, dass es nicht weitergeht.“

Der Grund für das Aus: Das Unternehmen konnte sich mit seinem Vermieter nicht auf einen neuen Pachtvertrag oder einen Kauf der Autohaus-Immobilie verständigen. Der jetzige Mietvertrag läuft Ende des Jahres aus. Thorsten Kraus sagte dazu: „Wir haben hier eine horrende Miete gezahlt.“

Hinzu kam, dass VW dem Autohaus vorerst nur einen bis März 2023 befristeten Händlervertrag aushändigte. Überhöhte Mietkosten, eine nur begrenzt planbare Zukunft und Unsicherheiten rund um das neue Margensystem bei Volkswagen – „bei so vielen Risiken will ich unser hart verdientes Geld nicht auf's Spiel setzen“, erklärte Kraus.

Einige Mitarbeiter wechseln zu Rosier

Deshalb entschied sich der Geschäftsführer auch dafür, das Vertragsverhältnis mit VW zum 1. November zu beenden. Ein Großteil der rund 50 Mitarbeiter des Autohauses Nixdorf sei bereits bei anderen Unternehmen untergekommen, sagte Thorsten Kraus. Einige wechseln beispielsweise zur Rosier-Gruppe nach Menden. Für eine Übernahme des Inventars der Immobilie befindet sich das Unternehmen in Gesprächen mit Interessenten.

Das Autohaus Nixdorf in Hemer eröffnete vor mehr als 45 Jahren. Zuletzt verkaufte das Unternehmen im Jahr nach eigenen Angaben rund 1.000 Fahrzeuge. Inklusive B2B-Geschäft kam der Händler sogar auf einen jährlichen Absatz von rund 2.500 Autos.

(ID:46861073)

Über den Autor