Wechsel an der Spitze von Peugeot Sport

François Wales folgt auf Bruno Famin

| Autor: Christoph Baeuchle

(Bild: Peugeot)

Führungswechsel bei Peugeot Sport: An der Spitze des Tochterunternehmens der Löwenmarke steht künftig François Wales. Er übernimmt die Verantwortung von Bruno Famin, der das Unternehmen verlässt und als Director of Operations ins Generalsekretariat des Motorsportverbands FIA wechselt.

Wales kam 1989 zur PSA-Gruppe und war seither in verschiedenen Funktionen in Frankreich, China und Spanien tätig. Anfang 2018 wechselte er zu PSA Motorsport, wo er im vergangenen Jahr die Entwicklung von Kundensportfahrzeugen sowie von elektrifizierten Sportwagen der Reihe „Peugeot Sport Engineered“ verantwortete.

„Peugeot Sport wird in der spannenden Zukunftsstrategie der Löwenmarke künftig eine noch größere Rolle spielen“, kündigte Wales an.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45943025 / Wirtschaft)

Plus-Fachartikel

Kundenzufriedenheit: Von den Tophotels lernen

Kundenzufriedenheit: Von den Tophotels lernen

Ob Power-Briefings, SOS-Budget oder die systematische Analyse der Kunden- und Mitarbeiterzufriedenheit: Das Oldenburger BMW- und Mini-Autohaus Freese nimmt gerne die gehobene Hotellerie als Ideenquelle. lesen

Gesellschafterdarlehen: Vorsicht bei Finanzspritzen

Gesellschafterdarlehen: Vorsicht bei Finanzspritzen

Ein höchstrichterliches Urteil verschärft die steuerlichen Rahmenbedingungen für Gesellschafterdarlehen und -bürgschaften. Gläubiger können Ausfälle vielfach nicht mehr geltend machen. Was Gesellschafter wissen sollten und welche Auswege bleiben. lesen