Räderlagerung „Wir sind näher an die Kunden herangerückt“

Von Jan Rosenow

Anbieter zum Thema

4 Wheels, der größte Dienstleister für die Einlagerung von Kundenrädern in Deutschland, befindet sich seit 2020 in einem Restrukturierungsprozess. Im Interview erklärt Geschäftsführer Oliver Bussick, wie das Unternehmen heute aufgestellt ist.

Die mobilen Regale von 4 Wheels sieht man zur Wechselzeit in vielen deutschen Werkstätten – hier bei der Hahn-Gruppe mit Sitz in Fellbach bei Stuttgart (VW, Audi, Seat/Cupra, Skoda, Porsche).
Die mobilen Regale von 4 Wheels sieht man zur Wechselzeit in vielen deutschen Werkstätten – hier bei der Hahn-Gruppe mit Sitz in Fellbach bei Stuttgart (VW, Audi, Seat/Cupra, Skoda, Porsche).
(Bild: Rosenow/»kfz-betrieb« )

Oliver Bussick: Ja, wir konnten unsere Umsatzziele erreichen – und das, obwohl die Pandemie länger und härter als gedacht und erwartet auf der Gesamtwirtschaft lastete. Allerdings messen wir unseren Erfolg nicht nur an quantitativen, sondern auch an qualitativen Zielen.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung