Auto Metzner – eine Erfolgsgeschichte aus dem Labertal

Familienbetrieb punktet beim Deutschen Werkstattpreis

| Autor: Ottmar Holz

„Hier steht mein Name drauf, und da kommt auch sonst nichts hin“: Der Betrieb der Metzners ist ein echter „Freier“ und gehört keinem Werkstattsystem an.
„Hier steht mein Name drauf, und da kommt auch sonst nichts hin“: Der Betrieb der Metzners ist ein echter „Freier“ und gehört keinem Werkstattsystem an. (Bild: Holz / »kfz-betrieb«)

Katja und Thomas Metzner haben bei der Gründung ihres Betriebes in Langquaid südlich von Regensburg nichts dem Zufall überlassen. Das heikle Thema Standortwahl fiel den beiden relativ leicht. Sie sind gebürtige Leipziger, die im Großraum Regensburg arbeiteten. Sie hatten daher keine lokalen Präferenzen wie so mancher dort gebürtige Ortsansässige. Die Entscheidung, sich selbstständig zu machen, hatte einen eher ungewöhnlichen Grund. „Drei kleine Kinder, berufstätig, aber keine Oma vor Ort? Das klappt nicht als Angestellte in Bayern – und daher beschlossen wir, uns selbstständig zu machen“, berichtet Katja Metzner. „Mein Mann macht die Werkstatt, ich das Ganze drumherum – das war der Plan.“

Neukunden gewinnt die Firma mittlerweile fast schon von allein. „Mundpropaganda bringt uns die meisten Neukunden“, ist sich Katja Metzner sicher. „Und dann ist da natürlich noch unsere Waschanlage.“ Das hauseigene Waschportal war von Anfang an zentraler Bestandteil des mit den geldgebenden Banken geplanten Businessplans. Der Plan ging auf, zumal Thomas Metzner bei der Auswahl des Waschportals mit Gelenkbürsten preislich vornherein in die Vollen gegangen war. Die Anlage half bei der Überwindung der immer vorhandenen Schwellenangst gegenüber völlig neuen Betrieben. Nach einer HU, einem Kundendienst oder größeren Reparaturen übergibt Metzner dem Kunden ein frisch gewaschenes Auto – unüblich für „die kleine Freie auf dem Land“.

Natürlich nutzt der Betrieb die üblichen Werbemedien wie das lokale Anzeigenblatt „Labertal Gschichten“. Die Anzeigen gestaltet Katja Metzner übrigens selbst. Aus ihrer Hand stammt zudem die hochprofessionelle 16-seitige Imagebroschüre über das Leistungsangebot der Firma sowie die gesamte Farb- und Formensprache des kleinen Unternehmens. So zahlt bereits das dynamische Firmenlogo – eine Hand, die einen Gabelschlüssel umschlossen hält – auf die ideellen Unternehmenswerte ein. Besonders lobenswert: Auf einer der 16 Seiten animiert die junge Familie dazu, das Auto auch mal stehen zu lassen und mit dem Fahrrad zu fahren.

Auto Metzner zählt zu den Besten

Die unternehmerische Weitsicht und das selbst entwickelte Marketingkonzept haben der Jury des Deutschen Werkstattpreises sehr gut gefallen. Die Entscheidung der Jurymitglieder, bestehend aus Vertretern der Redaktion »kfz-betrieb« und der Automechanika Frankfurt: Der Betrieb von Katja und Thomas Metzner gehört zu den Top-Ten-Betrieben des Deutschen Werkstattpreises 2019.

Interessierte Inhaber und Mitarbeiter von freien Werkstätten sollten sich die Preisverleihung nicht entgehen lassen. Sie findet abends am 18. Oktober 2019 statt, dem Vorabend der Fachtagung Freie Werkstätten und Servicebetriebe im Würzburger Vogel Convention Center. Übrigens ist die Teilnahme an der Preisverleihung für die Besucher der Fachtagung kostenlos.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46181103 / Service)

Plus-Fachartikel

Polestar: Verkaufen nicht erwünscht

Polestar: Verkaufen nicht erwünscht

In Oslo hat die Premium-Elektromarke ihren europaweit ersten Polestar-Space eröffnet. Einen Verkäufer sucht man hier vergeblich: Dennoch stellt der Hersteller auch den deutschen Store-Betreibern ein attraktives Geschäftsmodell in Aussicht. lesen

Buchhaltung: Jahresabschluss-Check

Buchhaltung: Jahresabschluss-Check

Es ist wie das große Reinemachen: Für den Jahresabschluss muss ein Unternehmen eine komplette Bestandsaufnahme durchführen und quasi in die letzten Winkel des Geschäfts blicken. Das erfordert einige Vorarbeiten. lesen