Dello-Gruppe Autohandelskette stellt Vertriebssteuerung neu auf

Autor: Silvia Lulei

Die Dello-Gruppe nutzt für alle 40 Standorte neuerdings eine umfassende Software für das Bestands- und Verkaufsmanagement. Sie soll dazu beitragen, Fahrzeugverkäufe an Endkunden und an Händler zu beschleunigt.

Firmen zum Thema

Großer Schritt in die Zukunft des Bestands- und Verkaufsmanagements: (v. l.) Jens Oldemölle, Brigitte Hellwig, Maarten Schlenhoff und Carsten Kaufmann betreuen das Digitalisierungsprojekt von Dello/Dürkop und Autorola.
Großer Schritt in die Zukunft des Bestands- und Verkaufsmanagements: (v. l.) Jens Oldemölle, Brigitte Hellwig, Maarten Schlenhoff und Carsten Kaufmann betreuen das Digitalisierungsprojekt von Dello/Dürkop und Autorola.
(Bild: Autorola)

Im Gebrauchtwagenhandel sowie im Neuwagengeschäft bedeutet jeder Standtag eines Fahrzeugs Kosten für den Händler. Um einen genauen Überblick über alle zu vermarktenden Fahrzeuge zu haben, nutzt die Dello-Gruppe den sogenannten Fleet Monitor von Autorola Solutions. Die Software unterstützt die Vertriebssteuerung aller Dello- und Dürkop-Standorte in Sachen Bestands- und Verkaufsmanagement.

Nach einer intensiven Projektplanungs- und Implementierungsphase von sechs Monaten ist die Software nun für alle Standorte live gegangen: „Ziel ist es, die Prozesse rund um jedes Fahrzeug an allen 40 Standorten der Gruppe sichtbar zu machen, zu digitalisieren und zu automatisieren – von der Ankunft beziehungsweise Bestellung bis zum Verkauf“, erklärt Carsten Kaufmann von Autorola Solutions. „So hat die Dello-Gruppe einen genauen Überblick in Echtzeit und erkennt frühzeitig, an welchen Stellen unnötige Standzeiten und damit Kosten entstehen.“

Fleet Monitor führt verschiedene Systeme zusammen

Über den Fleet Monitor werden die zwei bestehenden Dealer-Management-Systeme, ein Customer-Relationship-Management-System sowie diverse Subsysteme integriert und zusammengeführt. Die Software umfasst die Fahrzeugdatenanreicherung, Live-Schnittstellen zu unterschiedlichen Fahrzeugbörsen, B2B-Vermarktung sowie einen eigenen B2B-Showroom für angeschlossene Opel-Vertragspartner.

„Die Digitalisierung unserer Vertriebssteuerung ist ein wichtiger Schritt für uns, um unsere Abläufe noch effizienter zu gestalten und gezielt die entscheidenden Stellschrauben dafür zu identifizieren“, sagt Maarten Schlenhoff, Vertriebsleiter bei der Dello-Gruppe. „Darüber hinaus übernimmt die Software langwierige Tätigkeiten wie das Einstellen von Fahrzeugen auf Vermarktungsplattformen. Das spart Arbeitszeit unserer Mitarbeiter ein und die Fahrzeuge sind für Endkunden sofort verfügbar.“

Neben Autorola Solutions ist auch die Auktionsplattform von Autorola in das Projekt involviert. Jens Oldemölle, der die Gebrauchtwagenvermarktung der Dello-Gruppe verantwortet, erklärt: „Auf der Plattform wird ab sofort wöchentlich in festen Auktionen B2B-Ware vermarktet. Dabei handelt es sich hauptsächlich um Inzahlungnahmen, die wir so direkt und unkompliziert synchron an eigene Partner als auch an ein internationales Käufernetz vermarkten können.“

(ID:47062236)

Über den Autor

 Silvia Lulei

Silvia Lulei

Chefredakteurin »Gebrauchtwagen Praxis«, Vogel Communications Group