Autohaus Jakob: Dodge und Ram wagen

Mit Nissan und Jeep haben Peter Jakob und sein Sohn Benjamin zwei Marken an Bord, die das Familienunternehmen derzeit stark herausfordern. Als wäre das nicht schon genug, vermarktet das Autohaus seit Kurzem auch noch Dodge und Ram.

| Autor: Wolfgang Michel

„Big Blocks – Muscle & Truck Dealer“: Inhaber und Geschäftsführer Peter Jakob (li.), Verkäufer Boris Kren und Geschäftsführer Benjamin Jakob (re.) betreiben seit September 2018 in Fulda/Peterberg einen Dodge-Ram-Standort, der ihnen vom Start weg sichtlich viel Freude bereitet.
„Big Blocks – Muscle & Truck Dealer“: Inhaber und Geschäftsführer Peter Jakob (li.), Verkäufer Boris Kren und Geschäftsführer Benjamin Jakob (re.) betreiben seit September 2018 in Fulda/Peterberg einen Dodge-Ram-Standort, der ihnen vom Start weg sichtlich viel Freude bereitet. (Bild: Michel / »kfz-betrieb«)

Peter Jakob gehört zu den Autohändlern in Deutschland, die sich selbst im Zeitalter von Dieselkrise und Digitalisierungswahn die gute Laune nicht verderben lassen. Das liegt unter anderem daran, dass der heute 60-Jährige in seinem bisherigen Unternehmerleben sowohl Goldgräber- als auch Krisenstimmungen im Automobilhandel erlebt und überlebt hat. Wer nach über 30 Jahren im deutschen Kfz-Gewerbe immer noch so strahlt, der kennt sich nicht nur im automobilen Haifischbecken bestens aus, der hat trotz schwieriger Rahmenbedingungen vieles richtig gemacht.

Die Firmenhistorie belegt, dass das Markenportfolio der vergangenen Jahrzehnte alles andere als ein Selbstläufer war. Zudem hatte das Autohaus Jakob nie ein Volumenfabrikat im Portfolio. Und wenn es einmal bei der einen oder anderen Marke ein wenig aufwärtszugehen schien, dann stellten nicht selten die Hersteller und/oder Importeure die verschiedensten Hürden in den Weg.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45766963 / PLUS-Fachartikel)

Plus-Fachartikel

Toyota: „Ein relevanter Player“

Toyota: „Ein relevanter Player“

Die japanische Marke gibt im Nutzfahrzeuggeschäft Gas. Flottenchef Mario Köhler erklärt, warum der Hersteller eine eigene Nutzfahrzeugmarke ins Leben ruft und im Handel spezialisierte Light-Vehicle-Center installieren will. lesen

Nutzfahrzeugfinanzierung: Den Bedarf genau kennen

Nutzfahrzeugfinanzierung: Den Bedarf genau kennen

Transporterleasing ist nicht gleich Transporterleasing, weiß Christian Schüßler, Commercial Director von Arval Deutschland. Es braucht individuelle Angebote, um die Nutzfahrzeugkunden zu erreichen. lesen