Autohaus König: Es ist angerichtet

Autor: Christoph Baeuchle

Für ihre mutigen Sonderwege ist die Autohausgruppe König längst bekannt. Jetzt setzt sie noch einen drauf: In Berlin eröffnet der Renault- und Fiat-Händler ein Restaurant – die Trattoria di König.

Firmen zum Thema

Pizza, Pasta und andere mediterrane Speisen gibt es in der Trattoria di König.
Pizza, Pasta und andere mediterrane Speisen gibt es in der Trattoria di König.
(Bild: Autohaus König)

Ob extrem günstige Fahrzeuge oder Verkauf über Amazon und Groupon – das Berliner Autohaus König ist für seine eigenen Wege bekannt. Nun kommt ein weiterer hinzu: Im Berliner Szenebezirk Mitte eröffnet der Renault- und Fiat-Händler die „Trattoria die König“.

Acht Mitarbeiter tischen auf: Hier gibt es künftig Pasta und Pizza sowie diverse traditionelle mediterrane Speisen. Das Restaurant bietet Platz für 80 Gäste, hinzu kommen 20 Sitzplätze auf der Terrasse. Mit seiner Trattoria will König nicht nur eine Alternative für die täglichen Mahlzeiten sein, sondern die Räume auch für Events zur Verfügung stellen.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 5 Bildern

Das ist nicht das erste Mal: Vor rund drei Jahren eröffnete die König-Gruppe eine Lounge am Berliner Gendarmenmarkt. Auf zwei Ebenen will der Händler hier nicht nur potenzielle Käufer überzeugen, sondern auch Unternehmen, die die Location für die Veranstaltung nutzen können.

Aus Sicht von König-Marketingchef Dirk Schumacher passt die nun eröffnete Trattoria perfekt ins Konzept. Vor allem zwei Ziele verfolgt das Autohaus mit seinem Sonderweg: „Wir wollen die Kundenzufriedenheit erhöhen und die Eigenmarke „König“ stärken.“

Der Marketingchef nennt diverse Beispiele, wofür die Trattoria zum Einsatz kommt:

  • Kontaktpunkt: Gewerbliche Verkäufer können sie als Treffpunkt mit Interessenten nutzen. Sie soll auch als Location dienen, um Kontakte beispielsweise mit Interessenverbänden zu pflegen und auszubauen.
  • Markenaufbau: Im Trattoria-Ambiente wird die Autohausmarke „König“ spür- und erlebbar.
  • Kundenbindung: Berliner Bestandskunden erhalten zu definierten Anlässen wie Geburtstag oder Weihnachten einen Gutschein der Trattoria.
  • Kundenzufriedenheit: Neuwagen- und Werkstattkunden könnten einen Gutschein erhalten.
  • Weiterbildung: Die Trattoria ist mit entsprechender Veranstaltungs- und Konferenztechnik ausgestattet, nicht zuletzt um interne Schulungsmaßnahmen durchführen zu können.
  • Last but not least: Die eigenen Mitarbeiter sollen von dem Angebot profitieren.

Davon hat die König-Gruppe mittlerweile viele: Mehr als 800 Mitarbeiter und 30 Standorte zählte das Autohaus Ende des Jahres. Seit 2016 verkauft König auch die FCA-Marken Fiat, Fiat Professional, Abarth, Alfa Romeo und Jeep. Mit rund 2.000 Einheiten gehörte das Autohaus im vergangenen Jahr zu den größten Fiat-Händlern. Tendenz weiter steigend: Seit Anfang des Jahres ist König auch in Leipzig mit der Marke präsent.

(ID:45095541)

Über den Autor

 Christoph Baeuchle

Christoph Baeuchle

Chefreporter Automobilwirtschaft & Politik/Verbände