Autohaus Waser: Der Name zieht, nicht der Preis

Mehrmarkenhändler zählt zu den Top-Nominierten des Vertriebs Awards 2019

| Autor: Andreas Grimm

Das Autohaus Waser ist seit gut 40 Jahren in Tiegen am Hochrhein aktiv und hat sich zum Partner der Mobilität in der Bevölkerung entwickelt.
Das Autohaus Waser ist seit gut 40 Jahren in Tiegen am Hochrhein aktiv und hat sich zum Partner der Mobilität in der Bevölkerung entwickelt. (Bild: Grimm/»kfz-betrieb«)

Menschen mit einem Mobilitätsbedürfnis in Waldshut-Tiengen wenden sich idealerweise an das Autohaus Waser. Zumindest tut das inhabergeführte Autohaus in der 22.000 Einwohner zählenden Doppelstadt am Hochrhein am Fuße des Schwarzwalds alles dafür, dass diese Idealvorstellung Wirklichkeit wird. Der Händler vertritt Skoda, daneben werden Peugeot und Kia über die angegliederte Automarkt 2000 GmbH verkauft. Weil aber zudem auch noch Serviceverträge für Seat, VW und Honda bestehen, ist die Familie Waser erster Ansprechpartner für einen Gutteil der Autofahrer in der Region.

Nicht zu vergessen ist zudem der Motorradbetrieb Waser, der Ducati, Yamaha, MV Agusta, Zündapp, Peugeot Scooter, Piaggio vertritt. Somit ist Mobilität in der Region in vielen Fällen mit dem Namen Waser verbunden. Diese Entwicklung, die über Jahrzehnte aufgebaute Stellung nutzt das Unternehmen, um den eigenen Namen auch in der Kommunikation in den Vordergrund zu stellen.

„Wir sind nicht Skoda oder Kia, wir sind Waser beziehungsweise der Automarkt 2000“, sagt Firmenchef Erich Waser. Auf dieses Ziel hin werden die Aktivitäten ausgerichtet. Ob zur Ostereisuche, mit dem Oldtimertreffen oder dem Internet-Auftritt: Die Herstellermarken spielen eine untergeordnete Rolle. Und was aus unternehmerischer Sicht ebenfalls ein wichtiger Effekt ist: Durch die Verbindung aus Marktpräsenz und Eigenmarken-Präsenz ist der Autopreis nicht mehr das entscheidende Argument für einen Besuch im Autohaus.

Preisverleihung am 8. Mai in Würzburg

Wo sich das Autohaus Waser beim Vertriebs Award 2019 im Feld der Nominierten platziert hat, erfahren Sie am 8. Mai 2019 während der Gala für die Preisträger im Gut Wöllried bei Würzburg. »kfz-betrieb«-Chefredakteur Wolfgang Michel wird die Top-Betriebe im Rahmen der Branchenparty am Vorabend der Autovertriebstage 2019 präsentieren und prämieren. Der Vertriebs Award und die Autovertriebstage 2019 werden unterstützt von den Veranstaltungspartnern CG Car-Garantie Versicherungs-AG und Santander Consumer Bank.

Beginn der Vertriebs-Award-Gala ist um 17.45 Uhr. Ab 17.20 Uhr gibt es auch einen Shuttle-Service vom Postgebäude am Hauptbahnhof Würzburg zum Veranstaltungsort. Alle Interessenten sind herzlich willkommen und können sich hier online anmelden. Für Teilnehmer der Autovertriebstage 2019 ist die Abendveranstaltung kostenlos. Die Preisverleihung gibt Profis des Automobilhandels die Möglichkeit, originelle und erfolgreiche Ideen im Automobilvertrieb kennenzulernen.

Roadmap 2029: Morgen erfolgreich handeln!

Die Autovertriebstage, die im Anschluss an die Verleihung des Vertriebs Awards am Folgetag im Vogel Convention Center in Würzburg stattfinden, stehen unter dem Motto: „Roadmap 2029: Morgen erfolgreich handeln!“ Namhafte Referenten werfen in ihren Vorträgen einen Blick in die Zukunft des Automobilhandels und geben Antworten auf wichtige Fragen wie „Welche Verkaufsformate bestimmen den Automobilhandel der Zukunft?“ oder „Welche Vertriebschancen haben neue Antriebsformen?“

Das Veranstaltungsformat ist speziell für Geschäftsführer sowie Vertriebs- und Verkaufsleiter im Automobilhandel konzipiert. Weitere Informationen dazu sind auf der Website der Tagung zu finden. Melden Sie sich jetzt zu den Autovertriebstagen an!

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 45894711 / Neuwagen)

Plus-Fachartikel

Byton: „Ein digitales Erlebnis“

Byton: „Ein digitales Erlebnis“

45.000 Euro netto will das chinesische Start-up Byton für sein Elektro-SUV M-Byte verlangen. Nach dem Start in China Anfang 2020 soll das Auto ein Jahr später auch nach Europa kommen. Byton-Manager Andreas Schaaf erläutert die Pläne des Fabrikats. lesen

Caroobi: Räuber oder Robin Hood?

Caroobi: Räuber oder Robin Hood?

Caroobi schaltet sich immer häufiger zwischen freie Werkstatt und Endkunde. Aus Sicht der Berliner geschieht das nur zum Vorteil der Betriebe. Die künftigen Pläne des Start-ups erläutert Geschäftsführer Philipp Grosse Kleimann. lesen