BMW Entenmann: Zwei Millionen für Filialneubau

Redakteur: Jens Rehberg

Ein Jahr nach der millionenschweren Investition in sein Stammhaus kann Werner E. Entenmann erneut ein Band zerschneiden: Der Zweigbetrieb in Kirchheim/Teck darf einen Neubau beziehen.

Firma zum Thema

Ein Jahr nach der millionenschweren Investition in ihr Stammhaus hat die Automobilhandelsgruppe Entenmann ihren Standort in Kirchheim/Teck erneuert. Laut einer Pressemitteilung investierte das Autohaus zwei Millionen Euro in das innerhalb eines Jahres fertig gestellte Bauprojekt an der Stuttgarter Straße. Die Filiale wird auch in Zukunft Neuwagen der Marken BMW und Mini, Gebrauchtwagen sowie die entsprechende Servicepalette anbieten.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 9 Bildern

„Die Wirtschafts- und Finanzkrise hat sich auf unser Haus kaum negativ ausgewirkt“, erklärt Geschäftsführer Werner E. Entenmann die außergewöhnliche Investitionsbereitschaft des Unternehmens. „Positive Impulse von Privat- und Geschäftskunden in diesem Frühjahr“ lassen den Unternehmer auch im Hinblick auf 2010 optimistisch sein, auch wenn ihn die neuerliche Bauentscheidung „so manch schlaflose Nacht“ gekostet habe.

Die Eröffnung am vorletzten März-Wochenende verband das Autohaus gleich mit der Präsentation des neuen 5ers. Vertriebs-Chef Karsten Engel betonte in einer Rede anlässlich des Events, wie wichtig mittelständische Unternehmerfamilien wie die Entenmanns für BMW seien. „Sie tragen ganz wesentlich dazu bei, unsere Marktposition als Premiumhersteller weiter auszubauen“, so Engel wörtlich.

Neueinstellungen im Laufe des Jahres

Für Konstantin Lepadusch, Obermeister der Kfz-Innung Nürtingen-Kirchheim, setzt Entenmann mit seinem Engagement „ein zukunftsorientiertes Zeichen für Handwerk und Kraftfahrzeuggewerbe“.

Unter der Leitung von Oliver Landreh sind in Kirchheim/Teck derzeit über 20 Mitarbeiter beschäftigt, im Laufe des Jahres sollen weitere Kräfte eingestellt werden. Der Filialbetrieb vermarktet über 400 Fahrzeuge im Jahr.

Insgesamt beschäftigt die Unternehmensgruppe an den Standorten Esslingen-Sirnau, Ostfildern und Kirchheim/Teck über 120 Mitarbeiter. 2009 setzten diese unter anderem mit dem Verkauf von 1.020 Neu- und 1.100 Gebrauchtwagen 57 Millionen Euro um.

(ID:342224)