Chef von Oldtimer-Werkstatt verschenkt sein Unternehmen

Autor Christoph Baeuchle

Um die Zukunft von Classic Motor Cars zu sichern, hat der Brite Peter Neumark sein Unternehmen verschenkt. Nun besitzen es die Mitarbeiter – vom leitenden Angestellten bis zu Azubi. Die anfängliche Skepsis war schnell verflogen.

Firma zum Thema

Paul Neumark schenkt seinen Oldtimerbetrieb Classic Motor Cars den Mitarbeitern.
Paul Neumark schenkt seinen Oldtimerbetrieb Classic Motor Cars den Mitarbeitern.
(Bild: CMC)

Eine Nachfolgeregelung ganz eigener Art hat Peter Neumark, Gründer und Inhaber der Oldtimer-Werkstatt Classic Motor Cars, gefunden. Um die Zukunft seines Betriebes im britischen Bridgnorth zu sichern, schenkte der Brite ihn seinen 60 Mitarbeitern.

„Ich gehe nun auf die 70 zu“, resümiert Neumark, „und Nich Goldthorp, mit dem ich das Unternehmen gegründet und aufgebaut habe, kommt ins Rentenalter. Es ist also Zeit, die Verantwortung zu übergeben. Wer könnte diese Aufgabe besser übernehmen als die Mitarbeiter selbst?“

Bildergalerie
Bildergalerie mit 8 Bildern

Zunächst waren die mehr als 60 Angestellten noch skeptisch, als der CMC-Chef ihnen seine Pläne mitteilte. Doch umso größer ist nun die Freude. Künftig sind die Mitarbeiter für „The Classic Motor Cars Ltd Employee Shareholder Trust“, eine Art Stiftung (Employee Ownership Trust), selbst verantwortlich.

Die Werkstatt, die auf die Restauration historischer Jaguars spezialisiert ist, ging nicht nur in die Hände der leitenden Angestellten über, sondern Neumark beteiligte auch die Auszubildenden daran. Auch künftig sollen neu eingestellte Mitarbeiter nach einer bestimmten Zeit an Classic Motors Cars beteiligt werden.

Im Vorfeld schaute sich Neumark einige Unternehmen an, die sich ähnlich aufgestellt haben. „Alle sind profitabler geworden, haben die Produktivität gesteigert, die Mitarbeiter blieben länger dabei, und letztlich waren die Kunden zufriedener.“ Er freue sich darauf, die weitere Entwicklung des Unternehmens zu beobachten.

Neumark hat Classic Motor Cars 1993 gemeinsam mit zwei Partnern gegründet. Die Oldtimer-Werkstatt hat sich einen Namen mit der Restaurierung alter Jaguars gemacht. Schwerpunkt sind die Modelle XK der Fünfzigerjahre und E-Type der Sechziger- und Siebzigerjahre. Die Experten kümmern sich auch um Modelle anderer Marken wie Jaguar, Lancia und Austin. Zuletzt erzielte das Unternehmen einen Umsatz von mehr als sechs Millionen Euro.

(ID:44250400)