Chef-Wechsel beim Nissan-Händlerverband

Präsident Frank Perez tritt zurück

| Autor: Christoph Baeuchle

Als Präsident des Nissan-Händlerverbands tritt Frank Perez kürzer, in Arbeitskreisen engagiert er sich weiterhin.
Als Präsident des Nissan-Händlerverbands tritt Frank Perez kürzer, in Arbeitskreisen engagiert er sich weiterhin. (Bild: kfz-betrieb)

Der Präsident des Verbands der Nissan Händler Deutschland (VDNH), Frank Perez, hat sein Amt niedergelegt. Als Grund für den Rücktritt nennt Perez zeitliche Gründe und die stärkere Beanspruchung durch das eigene Autohaus: „Die junge Generation rückt nach. Derzeit befinden wir uns in der Übergabe der Geschäfte an meinen Sohn. Zugleich sind wir in einer starken Wachstumsphase.“

Die Automobilgruppe Dirkes, deren Inhaber Perez ist, hat in den vergangenen Jahren kräftige Wachstumssprünge gemacht. Von 2015 auf 2016 stieg der Absatz um mehr als 20 Prozent auf gut 8.700 Neu- und Gebrauchtwagen. Die Dirkes-Gruppe vertreibt nicht nur Nissan, Suzuki, Mitsubishi und Citroën, sondern ist auch Deutschlands größter Fiat-Händler.

„Der Wechsel an der Nissan-Spitze bietet einen guten Anlass für einen Neuanfang an höchster Stelle“, ergänzt Perez. „Die Aktivitäten im Verband werde ich weiter unterstützen, nur nicht mehr in der ersten Reihe.“ So engagiert sich Perez weiterhin im Arbeitskreis „Betriebswirtschaft und Netz“ und vertritt die Nissan-Händler im Vorstand des europäischen Händlerverbands.

Seine Aufgaben als VDNH-Präsident teilen sich zunächst seine Stellvertreter im Verbandsvorstand: Marlies Wegener, Markus Walter, Jürgen Mattern und Alfred Gabrisch. Einen neuen Präsidenten wählen die Verbandsmitglieder bei der Jahresversammlung Ende November.

Perez war mehr als ein Jahrzehnt im Führungsgremium des Nissan-Händlerverbands aktiv. 2007 wurde er in den Vorstand gewählt, 2014 übernahm er nach dem Ausscheiden von Peter Gerards als Vorsitzender die Führung.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45083371 / Verbände)

Plus-Fachartikel

Virtuelles Autohaus: Probefahrten in 3D

Virtuelles Autohaus: Probefahrten in 3D

Die Hessengarage hat in einem Hanauer Einkaufszentrum einen Virtual Reality Store eröffnet: Die Besucher können dort spielerisch in die Ford-Modellwelt eintauchen. Das neue Projekt ist für die Emil-Frey-Gruppe weit mehr als ein Imageträger. lesen

Autohaus-Peter-Gruppe: Unsere Marke heißt Peter

Autohaus-Peter-Gruppe: Unsere Marke heißt Peter

Andreas und Helmut Peter investieren weiterhin in vorhandene und neue Standorte. Die beiden Geschäftsführer der Mehrmarkengruppe sind davon überzeugt, dass es für den Unternehmenserfolg der Zukunft mehr braucht als nur digitale Kompetenz. lesen