Citroën bekommt neue Strategie-Chefin

Vorgänger Xavier Peugeot wechselt in den PSA-Vorstand

| Autor: Andreas Grimm

Laurence Hansen ist Direktorin Produkt und Strategie des Autobauers Citroën.
Laurence Hansen ist Direktorin Produkt und Strategie des Autobauers Citroën. (Bild: Citroën)

Citroën hat Laurence Hansen als Direktorin Produkt und Strategie in den Vorstand berufen. Sie folgt in dieser Funktion zum 1. Oktober auf Xavier Peugeot, der zum gleichen Zeitpunkt die Verantwortung für den Geschäftsbereich Leichte Nutzfahrzeuge der Groupe PSA übernommen hat.

Die 41-jährige Hansen ist diplomierte Betriebswirtin (ESSEC Business School). Ihre Karriere startete sie in anderen Branchen. Sie durchlief mehrere Positionen im Vertrieb und im Marketing in der Lebensmittel- und Textilbranche, wo sie bei Mondelez und Petit Bateau beschäftigt war. Seit 2011 arbeitet sie für die Groupe PSA, für die sie im Vertrieb und Marketing sowohl in Frankreich als auch international tätig war.

Unter anderem arbeitete sie als Peugeot-Regionaldirektorin Frankreich in den Jahren 2014 bis 2016 sowie anschließend bis zuletzt als Citroën-Marketingdirektorin Frankreich. In diesen Funktionen trug sie maßgeblich zum Vertriebserfolg beider Marken bei. Ihr Vorgänger Xavier Peugeot hatte die Bereiche Produkt und Strategie seit Oktober 2014 verantwortet und in dieser Phase „den Aufbau einer konsistenten globalen Modellpalette eingeleitet“, sagte Citroën-Vorstandschefin Linda Jackson. Mit dem Programm Citroën Advanced Comfort habe er „traditionelle Werte für die Marke geschaffen“.

Andreas Grimm
Über den Autor

Andreas Grimm

Redakteur

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46162748 / Wirtschaft)

Plus-Fachartikel

Die GVO in der Prüfungsphase

Die GVO in der Prüfungsphase

Die EU-Kommission prüft derzeit, ob und wie die GVO weiterentwickelt werden soll. ZDK-Geschäftsführerin Antje Woltermann schildert den aktuellen Stand der Dinge und die Forderungen des Verbands. lesen

Coronakrise: Große Auswirkungen

Coronakrise: Große Auswirkungen

Kurzarbeit verringert das Einkommen der betroffenen Mitarbeiter. Und sie betrifft auch zukünftige Einkünfte – nämlich jene aus der betrieblichen Altersvorsorge. Einvernehmliche Vereinbarungen zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer können helfen. lesen