Driverama „Daten sind der Erfolgsfaktor“

Autor: Silvia Lulei

Die Plattform Driverama plant 20 Standorte in Deutschland und will hier bis Ende 2024 über 20.000 Gebrauchte handeln.

Stanislav Galik sieht Driverama als Alternative mit einem gehobenen Level bei Service, Transparenz und Fairness.
Stanislav Galik sieht Driverama als Alternative mit einem gehobenen Level bei Service, Transparenz und Fairness.
(Bild: Driverama)

Redaktion: Die Fahrzeugplattform Driverama ist gerade in Deutschland gestartet. An wen richtet sie sich?

Dr. Stanislav Galik: Wir bedienen jedes Segment – C2B, B2B und B2C. Unsere Muttergesellschaft Aures Holdings kauft und verkauft Fahrzeuge von Endkunden. Der B2B-Anteil beträgt etwa 20 Prozent. Driverama macht das Gleiche. Allerdings starten wir nicht mit allen Geschäftsfeldern auf einmal. Erst kommt das B2B-Geschäft, dann folgt C2B und schließlich B2C. Seit Anfang des Jahres sind wir mit B2B-Aktivitäten in Deutschland und in den Niederlanden aktiv. Im Juli haben wir in Düsseldorf die erste C2B-Filiale eröffnet.

Ergänzendes zum Thema
Zur Person

Dr. Stanislav Galik (35) ist Vorsitzender des Verwaltungsrats und Co-Geschäftsführer bei Driverama. Zuvor war er Chief Innovations Officer bei Aures Holdings in Prag und war als Berater für Autohändler in Nordamerika, Asien und Afrika tätig. Galik hat einen Doktortitel in Psychologie und lehrte in den letzten zehn Jahren an verschiedenen Universitäten in der Tschechischen Republik. Er ist Autor von zwei Bestsellern und Autoenthusiast.

Über den Autor

 Silvia Lulei

Silvia Lulei

Fachredakteurin Kfz-Gewerbe, Vogel Communications Group