Suchen

Delphi: Neue Servicegeräte für GDI-Einspritzdüsen

| Autor: Ottmar Holz

Delphi prognostiziert, dass der Anteil von leichten Nutzfahrzeugen mit Benzindirekteinspritzung in der nächsten Dekade stark zunehmen wird. Die zur Injektorenwartung nötigen Prüf- und Testgeräte bietet der Erstausrüster schon ab sofort an.

Firmen zum Thema

Mit dem kompakten Tischgerät Excalibur GDI Master von Hartridge kann die Werkstatt Injektoren für GDI-Systeme und Saugrohreinspritzer testen.
Mit dem kompakten Tischgerät Excalibur GDI Master von Hartridge kann die Werkstatt Injektoren für GDI-Systeme und Saugrohreinspritzer testen.
(Bild: Delphi)

Auf der Automechanika 2018 präsentierte Delphi Technologies Aftermarket den Prototyp des Hartridge Excalibur GDI Master. Nun ist die Serienversion verfügbar. Das kompakte Tischgerät ist in der Lage, alle gebräuchlichen Injektoren für GDI-Systeme und Saugrohreinspritzer verschiedener Marken wie Bosch, Denso oder VDO zu testen.

Ebenfalls neu im GDI-Portfolio von Delphi sind Ultraschall-Reinigungsgeräte. Die qualitativ hochwertigen und preisgünstigen Geräte bieten Autowerkstätten einen weiteren Zugang zum wachsenden und profitablen Servicesegment der Benzineinspritzung. Adam Lee, Business Unit Director Hartridge, einer Marke von Delphi Technologies, wagt den Blick in die Zukunft: „Voraussichtlich werden mehr als 80 Prozent der im Jahr 2030 verkauften leichten Nutzfahrzeuge einen Verbrennungsmotor besitzen. Die meisten davon werden mit Benzin laufen, ein wachsender Anteil davon wird mit Direkteinspritzung arbeiten.“

Mit einem Ultraschallreinigungsgerät entfernt der Kfz-Fachmann selbst hartnäckige Rußablagerungen schnell und beschädigungsfrei.
Mit einem Ultraschallreinigungsgerät entfernt der Kfz-Fachmann selbst hartnäckige Rußablagerungen schnell und beschädigungsfrei.
(Bild: Delphi)

Zusätzliche Umsatzchancen

Delphi sieht hier erhebliches Wachstumspotenzial im Reparaturmarkt. „Wir gehen davon aus, dass der GDI-Markt in Europa in den nächsten fünf bis zehn Jahren um mehr als 30 Prozent wächst“, führt Lee aus. Für Werkstätten, die über die richtigen Werkzeuge und das nötige Know-how zur Wartung dieser Fahrzeuge verfügen, seien das gute Aussichten. Die Erweiterung des GDI-Produktportfolios mit zusätzlichen Prüf- und Reinigungsgeräten wird dem Handel und der Werkstatt erlauben, ihren jeweiligen Kunden umfassende Ende-zu-Ende-Servicelösungen anzubieten.

Schnelle Prüfung

Mit dem Hartridge Excalibur GDI Master können Werkstätten GDI-Injektoren mit Spule und Piezosystemen bis 235 bar sowie Injektoren für die Saugrohreinspritzung diagnostizieren. Das Plug-and-play-Gerät verwendet die patentierte Plattform und Magmah-Touch-Software der Sabre-CRI-Serie und des Toledo HEUI Master. Selbst umfangreiche Tests sollen sich laut Anbieter in lediglich fünf Minuten durchführen lassen.

Der Excalibur GDI Master verfügt über FERT-Technologie (Full Event Response Time). Er ist in der Lage, die korrekte Kraftstoffförderung und den Einspritzzeitpunkt zu prüfen – zwei kritische Parameter der Benzindirekteinspritzung. Außerdem bietet das Gerät eine integrierte Rückspülfunktion, die Verunreinigungen der Einspritzdüse vor der Prüfung beseitigt. Mit einem integrierten Sprühmuster-Analysemodul ist es zudem in der Lage, das Sprühprofil bzw. Sprühmuster der Düse zu überprüfen. Schließlich bringt der Excalibur GDI Master eine umfassende Bibliothek automatisierter und validierter Hartridge-Prüfpläne mit, sie sollen eine schnelle und einfache Bedienung ermöglichen. Das GDI-Excalibur-Produktpaket ist ab sofort bei Delphi für 24.500 Euro (zuzüglich MwSt.) erhältlich.

Ultraschall-Reinigungsgeräte aus Edelstahl

Injektoren für GDI-Systeme ragen in den Brennraum hinein – daher lagert sich an ihnen laut Delphi häufig Ruß ab. Deshalb bietet Hartridge ab sofort Ultraschall-Reinigungsgeräte aus Edelstahl an. In Reinigungszyklen von einer Minute bis drei Minuten entfernen sie nach Herstellerangaben selbst hartnäckige Rußablagerungen schneller und gründlicher, als es mit anderen Reinigungsmethoden möglich ist. Die Geräte arbeiten mit einem speziellen Reinigungsfluid, das mit Wasser vermischt wird. Dessen genaue Rezeptur verrät Delphi jedoch nicht. 25 Liter der Reinigungsflüssigkeit kosten bei Delphi 243 Euro, das Ultraschallgerät wechselt für 744 Euro (jeweils zuzüglich MwSt.) den Besitzer.

Mit dem Hartridge Excalibur GDI Master und dem neuen Ultraschall-Reinigungsgerät baut Delphi Technologies sein 2018 vorgestelltes GDI-Portfolio aus. Aktuell umfasst es OE-identische Pumpen, Injektoren und Service-Kits für 2,1 Millionen PSA-Fahrzeuge, die die Straßen Europas befahren. Lösungen für weitere Automodelle sollen Ende dieses Jahres hinzukommen. Darüber hinaus umfasst das Angebot markenübergreifende elektronische und hydromechanische Diagnosewerkzeuge sowie Schulungen.

(ID:46013838)

Über den Autor

 Ottmar Holz

Ottmar Holz

Redakteur Service und Technik