Den neuen Volvo XC40 gibt’s auch im Online-Abo

Autor / Redakteur: Julia Mauritz / Julia Mauritz

Der schwedische Hersteller startet mit „Care by Volvo“ ein neues, nur online bestellbares Mobilitätsangebot. Der Importeur will die deutschen Handelspartner darin vollumfänglich einbinden.

Firmen zum Thema

Ab sofort bietet Volvo vorkonfigurierte XC40-Varianten samt Rundum-Sorglos-Paket für eine fixe Monatsrate als Abo an.
Ab sofort bietet Volvo vorkonfigurierte XC40-Varianten samt Rundum-Sorglos-Paket für eine fixe Monatsrate als Abo an.
(Bild: Volvo)

Der schwedische Hersteller hat heute in Mailand nicht nur sein neues Kompakt-SUV Volvo XC40 enthüllt, sondern auch die Einführung eines neuen Mobilitätsangebots namens „Care by Volvo“ in sieben Märkten bekanntgegeben. Das Angebot ermöglicht es, ein Auto zu „abonnieren“ statt zu kaufen. In Deutschland ist es heute mit dem Vorverkauf des XC40 an den Start gegangen.

Das Abo kommt als Rundum-sorglos-Paket mit einer 24-monatigen Vertragslaufzeit und zeichnet sich durch eine fixe Monatsrate aus. Diese inkludiert mit Ausnahme des Kraftstoffs und der Betriebsstoffe sämtliche Betriebskosten für das Fahrzeug – von Versicherung und Steuern über Wartung und Reparaturen bis hin zu Winterbereifung, Räderwechsel und Rädereinlagerung. Je nach Markt sollen zusätzliche Dienstleistungen wie eine Autowäsche, eine Parkplatzsuche, eine Pannenhilfe und In-Car-Paketlieferungen das Komplettangebot abrunden.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 10 Bildern

„Mit Care by Volvo tragen wir den veränderten Kundenbedürfnissen Rechnung“, sagt Volvo-Deutschland-Geschäftsführer Thomas Bauch. Die Nachfrage nach zusätzlichen Dienstleistung und einer flexiblen Autonutzung anstelle des Autobesitzes steige. Mit seinem neuen Angebot will Thomas Bauch ganz neue Zielgruppen erschließen. Studien und erste Erfahrungen, die Volvo in seinem Markenstore in Stockholm gesammelt hatte, weisen laut Thomas Bauch darauf hin, dass sich zwischen vier und elf Prozent der Kunden für dieses Angebot entscheiden könnten.

Abonnieren können die Kunden „Care by Volvo“ über eine entsprechende Onlineplattform.

In der mehrmonatigen Pilotphase können private und gewerbliche Kunden nur vorkonfigurierte XC40 zu monatlichen Raten ab 699 Euro bestellen. Die Rate entspricht 1,5 Prozent des Brutto-Listenpreises. Perspektivisch soll es auch möglich sein, die Fahrzeuge individuell zu konfigurieren. Nach dem XC40 will Volvo sein neues Mobilitätsangebot auch auf weitere Modelle ausweiten.

Händlerverband begrüßt Mobilitätsangebot

Volvo-Händlerverbandspräsident Heinz Preiß begrüßt das neue Mobilitätsangebot des schwedischen Herstellers: „Wir sehen darin ein Angebot, das dem Handel zusätzliche Ertragschancen bietet. Es spricht die Kunden an, die kein eigenes Auto mehr besitzen wollen“, unterstreicht er. Heinz Preiß ist froh, dass Volvo zu einem recht frühen Zeitpunkt mit einem solchen Mobilitätsangebot an den Start gegangen sei. So könne man den Start-up-Unternehmen, die auf ein ähnliches Konzept setzten, Paroli bieten. Wichtig sei, dass der Handel finanziell daran partizipiere.

Thomas Bauch betont, dass die deutschen Handels- und Servicepartner von Volvo ein integraler Bestandteil der Wertschöpfungskette von „Care by Volvo“ seien. Der Importeur erarbeitet nach eigenen Angaben aktuell gemeinsam mit dem Volvo-Händlerverband ein entsprechendes Geschäftsmodell. Das Vertragswerk soll in rund drei Monaten unter Dach und Fach sein.

Auch im Volvo selbst hält die Digitalisierung in einer neuen Form Einzug: Die Fahrer des Volvo XC40 können ihr Fahrzeug mithilfe eines neuen digitalen Schlüssels mit Freunden und Familie teilen. Für die „Care by Volvo“-Kunden ist diese Möglichkeit ebenfalls inklusive.

Neuer Dreizylinder-Benziner debütiert im Volvo XC40

Der Volvo XC40 ist ab sofort bestellbar und wird im ersten Quartal 2018 in die Schauräume der deutschen Händler rollen. Die Preise starten in Kombination mit einem neu entwickelten, 114 kW/156 PS starken Dreizylinder-Benziner bei 31.350 Euro. Verfügbar sein wird dieser mit einem Sechsgang-Schaltgetriebe ab dem Frühjahr 2018. Zum Verkaufsstart bietet Volvo den XC40 in zwei leistungsstärkeren Motorisierungen an, jeweils in Verbindung mit Allradantrieb und Geartronic-Achtgang-Automatikgetriebe: mit einem 140 kW/190 PS starken Vierzylinder-Dieselmotor oder einem Turbo-Benzindirekteinspritzer, der 182 kW/247 PS auf die Straße bringt. Ebenfalls geplant sind eine Plug-in-Hybrid-Variante und eine rein elektrische Version .

Der Volvo XC40 ist das erste Modell auf der neuen modularen Fahrzeugarchitektur des schwedischen Hersteller namens CMA. Sie bildet die Basis aller künftigen Modelle der 40er-Baureihe einschließlich der geplanten vollelektrischen Modelle.

Zu den Sicherheits- und Assistenzsystemen, die an Bord von Volvos erstem Kompakt-SUV sind, zählen unter anderem das Pilot-Assist-System für teilautonomes Fahren bis zu einer Geschwindigkeit von 130 km/h, ein Spurhaltesystem, ein Spurverlassenswarner sowie ein Querverkehrwarnsystem mit automatischer Bremsfunktion und eine 360-Grad-Kamera, die dabei hilft, das Fahrzeug in enge Parklücken zu manövrieren.

(ID:44901800)