Die großen Autohändler: Dat Autohus

Autor / Redakteur: Martin Achter / Martin Achter

Der norddeutsche Gebrauchtwagen-Discounter expandiert und hat in diesem Jahr einen neuen Standort vor den Toren der Bundeshauptstadt eröffnet. Das Unternehmen setzt dort auf ein starkes Händler- und Privatkundengeschäft zugleich.

Im Frühjahr eröffnete Dat Autohus seinen neuen Standort in Hoppegarten, an der östlichen Stadtgrenze von Berlin.
Im Frühjahr eröffnete Dat Autohus seinen neuen Standort in Hoppegarten, an der östlichen Stadtgrenze von Berlin.
(Bild: Dat Autohus)

Bei einem Standort 20 Kilometer östlich des Berliner Alexanderplatzes kann man getrost sagen: Er liegt „jwd“, also „janz weit draußen“, wie ortsansässige Autokäufer es aussprechen würden. Diese Lage hat den norddeutschen Gebrauchtwagen-Discounter „Dat Autohus“ aus Bockel in der Nähe von Bremen aber nicht abgeschreckt, seine Expansionspläne außerhalb seiner Stammregion umzusetzen und im brandenburgischen Hoppegarten vor den Toren der Bundeshauptstadt aktiv zu werden. Ganz im Gegenteil.

Denn mit dem neuen Standort kann Dat Autohus genau die Zielgruppen ansprechen, die für das Unternehmen von jeher wichtig sind, sagt Vorstand Thomas Araman. Da sind zum einen Händlerkunden aus Deutschland und auch aus dem osteuropäischen Markt; die polnische Grenze liegt nur 70 Kilometer entfernt. Zum anderen sind da aber auch der Metropolmarkt Berlin und das Brandenburger Umland, die dem Gebrauchtwagenhändler ein erhebliches Maß an Privatkunden zuspielen.