Suchen
+

Die großen Autohändler: Hotz-und-Heitmann-Gruppe

| Autor / Redakteur: Joachim von Maltzan / Joachim von Maltzan

Die Wolfsburger Unternehmensgruppe passt die einzelnen Autohäuser mittels hoher Investitionen den sich ändernden Kundenbedürfnissen an. Auch neue CI-Vorgaben der Hersteller werden dabei sukzessive umgesetzt.

Die Automeile Wolfsburg.
Die Automeile Wolfsburg.
(Bild: Autohaus Wolfsburg)

Das Jahr 2016 stand bei der Autohaus Wolfsburg Hotz-und-Heitmann-Gruppe wieder einmal ganz im Zeichen baulicher Maßnahmen. Dieses Mal war es der Audi-Betrieb Kühl in Gifhorn, der das Management der Autohausgruppe nach Hersteller-CI umbaute.

Nicht nur den Innenbereich des Autohauses baute das Unternehmen um, sondern es gestaltete auch den Gebrauchtwagenplatz neu nach den Vorgaben von Audi-Gebrauchtwagen-Plus. Hier wurden die Lichtsegel durch Leuchtstelen mit hoher Leuchtkraft abgelöst, sodass der Platz jetzt auch bei Dunkelheit taghell erleuchtet ist. Auch der e-tron-Bereich wurde umgestaltet. Das Autohaus bietet nun seinen Kunden eine Ladestation jeweils in der Auslieferungshalle und in der Direktannahme sowie eine doppelte Schnellladestation für die Straße.