Ein BMW i3 für die Ausbildung

Innung München-Oberbayern erhält weiteres Elektrofahrzeug

| Autor: Johannes Büttner

Martin Öttl (BMW-Niederlassung München) übergab den i3 an Innungsgeschäftsführer Andreas Brachem.
Martin Öttl (BMW-Niederlassung München) übergab den i3 an Innungsgeschäftsführer Andreas Brachem. (Foto: Innung)

Das Berufsbildungszentrum der Innung München-Oberbayern kann in seinen technischen Schulungen ab sofort einen BMW i3 einsetzen. Die größte Kfz-Innung Deutschlands erhielt das Schulungsfahrzeug im Rahmen des bundesweit geförderten Projekts „Schaufenster für Elektromobilität“.

Die Innung entwickelt und erprobt im Schaufenster Bayern-Sachsen Qualifizierungsbausteine für Fachkräfte für Elektromobilität. Mitarbeiter aller Ebenen sollen in Zukunft die passenden Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen erhalten. Bei dieser Arbeit können die Experten des Bildungszentrums der Innung nun auch auf den BMW i3 zurückgreifen.

Dem elektromobilen Schulungs-Fuhrpark des Bildungszentrums gehören bislang schon ein Renault Kangoo Z.E., ein Smart Electric Drive und ein Mercedes Vito e-Cell an. Der Leiter des Bildungszentrums, Klaus Epple, wies darauf hin, dass der i3 dennoch eine Besonderheit darstelle: „Dieses Auto wurde von seinen Entwicklungsingenieuren ausschließlich und konsequent auf seine Bestimmung als Elektromobil hin konzipiert und ist nicht nur eine elektromobile Adaption eines konventionellen Pkw.“

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 42541311 / Verbände)

Plus-Fachartikel

Fahrzeugpool 24: Runter vom Hof, rein in den Pool

Fahrzeugpool 24: Runter vom Hof, rein in den Pool

Das Gebrauchtwagengeschäft bezeichnet die Feser-Graf-Gruppe als ihr Steckenpferd. Damit das so bleibt, müssen sich aber auch die Franken weiterentwickeln. Im Wiederverkäufer-Business haben sie nun einen neuen Hebel gefunden. lesen

Kraftstoffe: Wann gibt’s wieder Sülze?

Kraftstoffe: Wann gibt’s wieder Sülze?

Regelmäßig zweistellige Minusgrade im Winter? Schnee von gestern! Doch haben deshalb Winterdiesel und Produkte wie „Fließfit“ zwingend ausgedient? Eine bitterkalte Nacht kann reichen – und schon versulzt der Kraftstoff in Filter und Leitungen. lesen