Ersatzteilmarkt: Passt beim ersten Biss

Freie Werkstätten greifen trotz kleinerer Marge immer öfter zum Originalteil – denn dieses passt auf Anhieb. Die OEMs und einige große Autohändler nutzen diesen Trend und erobern zunehmend den freien Teilemarkt.

| Autor: Jakob Schreiner, Ottmar Holz

Der meist günstigere Preis von Ersatzteilen aus dem freien Teilemarkt hilft der Werkstatt wenig, wenn das neue Teil nicht richtig passt oder vorschnell ausfällt.
Der meist günstigere Preis von Ersatzteilen aus dem freien Teilemarkt hilft der Werkstatt wenig, wenn das neue Teil nicht richtig passt oder vorschnell ausfällt. (Bild: © Markus Mainka, © stockpics/Fotolia.com, [M]GötzelHorn)

Höhere Rabatte und niedrigere Preise sind im Teilegeschäft längst nicht mehr das Wichtigste. Heute kommt es vor allem auf andere Faktoren an: Gute Erreichbarkeit auf allen Kommunikationswegen, hohe Zuverlässigkeit und Teileverfügbarkeit sowie schneller Lieferservice sind vor allem dann wichtig, wenn das Kundenfahrzeug zerlegt auf der Hebebühne schwebt.

Rund 35 Kilometer südlich von Hannover betreibt die Autohaus Schmidt GmbH das Nora-Logistikzentrum Lehrte (nicht organisationsgebundene rabattbegünstigte Abnehmer) und verschickt von dort aus Originalteile der VW-Konzernmarken in die ganze Republik. Die 18 Mitarbeiter vor Ort bearbeiten täglich Bestellungen von rund 650 Betrieben – gelistet sind insgesamt 2.100 Betriebe. Eine Spedition übernimmt die bundesweite Auslieferung, die in der Regel frachtfrei und bis zum nächsten Morgen erfolgen soll. Die Kunden bestellen dabei nicht nur Teile, die im freien Teilehandel nicht zu bekommen sind. „Rund 20 Prozent unseres Bestellvolumens entfällt auf Verschleißteile“, sagt der Logistikleiter Andreas Bätje.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44834448 / PLUS-Fachartikel)

Plus-Fachartikel

RDKS: Das Millionenspiel

RDKS: Das Millionenspiel

Seit drei Jahren müssen alle Neufahrzeuge mit Reifendruckkontrollsystem ausgestattet sein. Nun kommt der erste Jahrgang dieser Autos mit verschlissenen Reifen in die freien Werkstätten und Reifenbetriebe. Damit dürfte die Nachfrage nach RDKS-Service dort deutlich wachsen. lesen

Bridgestone: Regen bringt Segen

Bridgestone: Regen bringt Segen

Mit dem neuen Turanza T005 beweist Bridgestone großen Ehrgeiz: Er soll der beste Regenreifen seiner Klasse sein. Zum Marktstart im Januar 2018 sind 101 Ausführungen erhältlich. lesen