Evita Rösch gewinnt ZDK-Medienpreis

Autor / Redakteur: Christoph Baeuchle / Christoph Baeuchle

And the winner is … Evita Rösch. Die Pressesprecherin der Innung Pforzheim/Enzkreis hat mir der Aktion „Kuschelbertha“ den Blauen Kalligraphen in Gold gewonnen.

Anbieter zum Thema

Evita Rösch, Pressesprecherin der Kfz-Innung Pforzheim/Enzkreis, hat mit der Aktion „Kuschelbertha“ den Blauen Kalligraphen in Gold gewonnen.
Evita Rösch, Pressesprecherin der Kfz-Innung Pforzheim/Enzkreis, hat mit der Aktion „Kuschelbertha“ den Blauen Kalligraphen in Gold gewonnen.
(Foto: ZDK)

Der Blaue Kalligraph hat eine strahlende Gewinnerin: Evita Rösch, Unternehmerin und Pressesprecherin der Innung Pforzheim/Enzkreis, hat mit der Aktion „Kuschelbertha“ die Jury überzeugt und den Medienpreis des Kfz-Gewerbes in Gold gewonnen. Auf den Plätzen folgen Holger Winter (Kfz-Innung Dresden), Hans-Jürgen Schürmann (Kfz-Innung Vechta) und Carsten Sammrei (Kfz-Innung Bochum). Mit dem Award prämieren die Partner den ehrenamtlichen Einsatz der Pressesprecher in den Innungen und Landesverbänden.

Die Aktion „Kuschelbertha“ erinnert an Bertha Benz, die in Pforzheim geboren ist und die erste Überlandfahrt mit einem Auto von Mannheim nach Pforzheim wagte. Die Innung hat hierzu einen kreativen und handwerklichen Wettbewerb ausgeschrieben, der bastelinteressierte Kinder und Jugendliche dazu animierte, ihr persönliches Stoffauto nach vorgegebenem Schnittmuster zu gestalten.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 5 Bildern

Die Kampagne wurde anlässlich der Motorissimo präsentiert - eines von fünf baden-württembergischen Leuchtturmprojekten zum Automobilsommer 2011. Selbst kreierte Stoffautos konnten in Autohäusern zum Wettbewerb eingereicht werden. Die Aktion wurde crossmedial kommuniziert, auf der Hauptbühne der Motorissimo vom 24. bis 26. Juni 2011 präsentiert und von Prominenz begleitet. Ministerpräsident a.D. Stefan Mappus und Bundestagsabgeordneter Gunther Krichbaum gewannen beim Glücksraddrehen eine Schnittmustertüte.

Für die finanzielle und räumliche Unterstützung wurden Kooperationspartner akquiriert. Als Partner für werbewirksame Öffentlichkeitsarbeit wurde die Pforzheimer Zeitung gewonnen. Sie veröffentlichte eine Doppelseite mit Schnittmuster und Teilnahmebedingungen sowie der Vorstellung der Initiatoren. Eine eigene gut besuchte Aktionsseite www.audole.de hat über aktuelle Termine, Videos, Schnittmuster etc. informiert. „Das verdient Gold“ bestätigte Moderatorin Andrea Grießmann das Votum der Jury, die sich aus Vertretern von ZDK, Fuchs Europe Schmierstoffe und dem Fachmagazin »kfz-betrieb« zusammensetzte.

Stammgast beim MDR in Sachsen

Den zweiten Platz belegte Holger Winter, Inhaber einer freien Werkstatt in Dresden, mit seinem Engagement im regionalen Hörfunk. Er nutzt das Medium intensiv, um immer wieder auf die Fachkompetenz in den Mitgliedsbetrieben der Innungen zu verweisen, und informiert die Hörer über die Möglichkeit, die Schiedsstelle im Streitfall anzurufen. Seit einem Jahrzehnt ist Holger Winter bei MDR 1 Radio Sachsen als kompetenter Gesprächspartner und Ratgeber in der Kfz-Sprechstunde präsent. Derzeit sind es jährlich 25 Sendungen, insgesamt war er bereits in 100 Sendungen zu Gast.

In der Kfz-Sprechstunde geht Winter auf die verschiedenen Höreranfragen ein, gibt entsprechende Ratschläge und bewirbt explizit die Themen und Kampagnen des Kfz-Gewerbes wie „Licht-Test“ und „Wintercheck“. Im Laufe der Jahre hat sich die Kfz-Sprechstunde mit Kfz-Meister Holger Winter zu einer festen Institution entwickelt und die Anrufer/Hörer vertrauen seinem Urteil. Die Beiträge sind als Podcast unter www.mdr1radiosachsen.de zu hören.

(ID:34212820)