Ford-Store in Köln: Ein echter Blickfang

Autor / Redakteur: Norbert Rubbel / Norbert Rubbel

Das Autohaus R&S Mobile ist jetzt ein Ford-Store. In neun Monaten modernisierten die Bauherren ihr Kundenzentrum, den Verkaufsraum und die Beleuchtungsanlage. Kein leichtes Unterfangen, da der Umbau bei laufendem Betrieb stattfand.

Anbieter zum Thema

Für die Passanten und vorbeifahrenden Autofahrer ist der neue Ford-Store ein echter Blickfang. Auffällig ist die Ford-Pflaume auf der blauen Fensterfront.
Für die Passanten und vorbeifahrenden Autofahrer ist der neue Ford-Store ein echter Blickfang. Auffällig ist die Ford-Pflaume auf der blauen Fensterfront.
(Bild: R&S)

Den Autofahrern auf der Kölner Robert-Bosch-Straße zeigt sich auf der gegenüberliegenden Straßenseite der Aral-Tankstelle ein imposantes Bild: die 75 Meter lange und über sechs Meter hohe Glasfassade des neuen Ford-Stores. Beeindruckend ist die riesige Ford-Pflaume auf der blauen Fensterfront. Sie soll die Markenpräsenz der dort ansässigen R&S Mobile GmbH & Co. KG stärken und den Passanten signalisieren: „Wir sind die Nummer eins in Köln.“

Das Ford-Autohaus im Stadtteil Fühlingen liegt nur etwa neun Fahrminuten von den Ford-Werken entfernt. Es vermarktet rund 3.500 Neuwagen und 1.400 Gebrauchtwagen. „Die letzten Geschäftsjahre liefen sehr gut. Deshalb haben wir uns dazu entschlossen, einen Ford-Store zu bauen und in den Umbau des Unternehmens rund 2,5 Millionen Euro zu investieren“, erläutert R&S-Geschäftsführer Reinhold Krause.