FS Trucks errichtet vierten Betrieb

Redakteur: Vera Scheid

Der Volvo-Nutzfahrzeughändler FS Trucks bezieht zum Jahresende einen neuen Standort in Meppen. Ein Kapitalanleger investiert 1,5 Millionen Euro in den neuen Betrieb.

Firma zum Thema

FS Trucks baut in Meppen im Emsland einen neuen Standort. Dort werden voraussichtlich schon Ende des Jahres Nutzfahrzeuge der Marke Volvo Trucks verkauft. Meppen wird neben Münster, Osnabrück und Geeste der vierte Standort des Unternehmens. Die Firma Lanfer Immobilien investierte 1,5 Millionen Euro in den Bau des neuen Betriebes, sagte FS-Trucks-Geschäftsführer Ludgar Schapphaus gegenüber »kfz-betrieb ONLINE«. Für 2012 erwartet Schapphaus einen Absatz von 100 bis 120 Fahrzeugen.

Für Ludger Foppe, zweiter Geschäftsführer, zählen vor allem die Vorteile des neuen Standortes. Der Neubau liegt in einem Gewerbegebiet, direkt an der A31 und einer wichtigen Bundesstraße. Dort soll sich laut Foppe außerdem in naher Zukunft ein Autohof ansiedeln.

Zuletzt 350 Nutzfahrzeuge verkauft

An dem neuen Standort entsteht auf einem 10.000 Quadratmeter großen Grundstück ein Büro- und Werkstattgebäude, in dem 15 neue Arbeits- und drei neue Ausbildungsplätze für angehende Kfz-Mechatroniker untergebracht sind. Neben dem Verkauf von Neufahrzeugen werden in Meppen Nutzfahrzeuge aller Marken gewartet und repariert sowie Lkw vermietet.

Der offizielle Spatenstich erfolgte in der vergangenen Woche durch die FS-Truck-Geschäftsführer Schaphaus und Foppe, sowie Andreas Hürkamp, kaufmännischer Leiter des Investors Lanfer Immobilien.

FS Trucks hat im Vorjahr mit den drei Standorten einen Umsatz von 29 Millionen Euro erzielt und rund 350 Fahrzeuge verkauft. Der Nutzfahrzeughändler beschäftigt 67 Mitarbeiter, darunter 10 Auszubildende.

(ID:385391)