Helmut Peter erhält „Executive Circle Award 2019“

Autor Wolfgang Michel

»kfz-betrieb« hat Helmut Peter mit dem „Executive Circle Award 2019“ für sein Lebenswerk ausgezeichnet. In den zurückliegenden fast 30 Jahren hat der heute 61-jährige Kfz-Meister eine eindrucksvolle Mehrmarken-Autohausgruppe entwickelt.

Anbieter zum Thema

(Bild: Stefan Bausewein)

»kfz-betrieb« hat Helmut Peter (61) mit dem „Executive Circle Award 2019“ für sein Lebenswerk ausgezeichnet. 1990 eröffnete er eine Mercedes-Benz-Vertragswerkstatt für Pkw und Transporter in Nordhausen. Damit hat der Ostdeutsche den Mercedes-Stern in den Norden Thüringens geholt und den Grundstein für seine heutige Mehrmarken-Autohausgruppe gelegt.

Fast 30 Jahre später ist die Peter-Gruppe mit insgesamt 24 Autohäusern in 15 Städten in Thüringen, Sachsen-Anhalt und Niedersachsen mit derzeit acht Automarken vertreten. Mercedes-Benz, Smart, Opel, Peugeot, Skoda, Mitsubishi, Suzuki und Jeep gehören im Vertrieb dazu, Serviceverträge gibt es für die Fabrikate Volkswagen Pkw, VW Nutzfahrzeuge, Chrysler, Dodge und Saab. Hinzu kommen zwei Karosserie- und drei Lackierzentren sowie drei ADAC-Standorte und eine Europcar-Autovermietung. 800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter inklusive rund 100 Azubis zahlt und zählt die Unternehmensgruppe. Viele der heutigen Führungskräfte starteten ihre Karriere mit einer Ausbildung im Unternehmen.