Suchen

Hiphi 1: Künstliche Intelligenz für SUV-Fahrer

Autor / Redakteur: sp-x / Andreas Grimm

Man muss das Rad nicht immer wieder neu erfinden, man kann es aber versuchen. Das scheint der Ansatz des chinesischen Start-ups Human Horizons zu sein. Gelungen ist das den Designern der Studie zumindest optisch nicht ganz.

Firmen zum Thema

Wieder eine Neuerung aus China: der Human Horizons Hiphi 1.
Wieder eine Neuerung aus China: der Human Horizons Hiphi 1.
(Bild: Human Horizons)

Der Pool an Start-ups und zugehörigen Gründungsideen scheint im Autobereich in China nahezu unerschöpflich zu sein. Neuester Vertreter der Szene ist ein Unternehmen namens Human Horizons. Es will nichts weniger als die menschliche Mobilität neu definieren. Das Mittel dazu ist allerdings eher banal, ein Power-SUV namens Hiphi 1, wenn auch vollelektrisch und maximal vernetzt.

Das Unternehmen verortet den Prototypen im „weltweit wachsenden Hi-Tech-Luxusmarktsegment“ und als „Knoten zur Verbindung mit der weiteren Umwelt“. Beim Hiphi handelt es sich um ein sogenanntes Smart-Car. Das SUV lernt in der Kommunikation mit der Umwelt dazu und soll im Level 3 autonom fahren. Damit soll die Weiterentwicklung des Ökosystems Fahrzeug-Straße-Stadt durch Wahrnehmungs-, Computing- und Intelligenzkooperation gefördert werden.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 5 Bildern

Die gewonnenen Informationen sollen dabei „den Menschen in den Mittelpunkt stellen, um den Wandel bei der zukünftigen Mobilität des Menschen voranzubringen“. Die künstliche, selbstlernende Intelligenz soll mittelfristig eine größere Zahl an Fahrzeugparametern an die Gewohnheiten der Fahrer/Fahrzeuginsassen anpassen.

Das Design des Hiphi erinnert entfernt an das Tesla Model X. Eine Besonderheit ist die Konstruktion der hinteren Türen. Ihre obere Hälfte lässt sich nach oben öffnen. Die untere Hälfte ist hinten angeschlagen. Der Innenraum bietet Platz für sechs Personen und zeichnet sich durch eine Vielzahl an Displays aus. Unter anderem spielen sie auch die Bilder der digitalen Rückspiegel aus. Der Antrieb ist vollelektrisch und leistet 400 kW/544 PS.

Ob, wann und wo das Modell auf den Markt kommt, ist aber noch völlig offen.

(ID:46064777)