Instandsetzung: Kunststoffteile schweißen

Die Kosten für ein Gerät können sich schon mit einer Reparatur amortisieren

| Redakteur: Steffen Dominsky

Karosseriebaumeister Peter Grimm demons-triert an einem Muster das „Klammerschweißen“ eines Kunstoffbauteils mit dem Plastoclip von Kamatec.
Karosseriebaumeister Peter Grimm demons-triert an einem Muster das „Klammerschweißen“ eines Kunstoffbauteils mit dem Plastoclip von Kamatec. (Foto: Dominsky)

Wie lautet einer der beliebten Lehrlingsausbilder-Sprüche: „Ich bin der Meister Lappich und was nicht hält, das papp ich.“ Damit trifft man auch in automobilen Lebenslagen ziemlich genau ins Schwarze – nicht nur beim Schweißen von Karosserieblechen.

Wann und wo immer gerade im kunststofftechnischen Bereich etwas „ab“ ist, greift man zum Pappmittel, sprich Kleber. Leider ist es mit der Haltbarkeit desselben – auch in 2K-Ausführung – nicht immer zum Besten bestellt, was unterschiedliche Gründe hat. Einer davon: Der ausgehärtete Klebstoff hat selten die gleiche Flexibilität wie das zu reparierende Produkt, ergo bricht bei Belastung an den Kontaktstellen ab.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42729223 / Service)

Plus-Fachartikel

Toyota: „Ein relevanter Player“

Toyota: „Ein relevanter Player“

Die japanische Marke gibt im Nutzfahrzeuggeschäft Gas. Flottenchef Mario Köhler erklärt, warum der Hersteller eine eigene Nutzfahrzeugmarke ins Leben ruft und im Handel spezialisierte Light-Vehicle-Center installieren will. lesen

Nutzfahrzeugfinanzierung: Den Bedarf genau kennen

Nutzfahrzeugfinanzierung: Den Bedarf genau kennen

Transporterleasing ist nicht gleich Transporterleasing, weiß Christian Schüßler, Commercial Director von Arval Deutschland. Es braucht individuelle Angebote, um die Nutzfahrzeugkunden zu erreichen. lesen