Messe Internationale Fachausstellung Bergen und Abschleppen vom 2. bis 4. September 2021

Autor: Peter Diehl

Im Vorjahr wurde sie Corona-bedingt abgesagt, in diesem Jahr soll die Internationale Fachausstellung Bergen und Abschleppen, kurz IFBA, wieder stattfinden. Wer im Spätsommer nach Kassel kommen will, findet hier die nötigen Informationen.

Firmen zum Thema

Anfang August waren 69 Aussteller zur IFBA 2021 angemeldet, darunter mehrere Hersteller von Transportfahrzeugen.
Anfang August waren 69 Aussteller zur IFBA 2021 angemeldet, darunter mehrere Hersteller von Transportfahrzeugen.
(Bild: VBA Service)

Für Inhaber und Führungskräfte von Kfz-Betrieben, bei denen Investitionen in neue Fahrzeugtransporter anstehen, bietet sich kaum eine bessere Möglichkeit, als sich auf der IFBA zu informieren. Denn dort werden nicht nur die Fahrzeuge und Anhänger selbst, sondern auch deren Zubehör und passende Trainings offeriert. Das ist wörtlich zu verstehen, denn es handelt sich um eine Verkaufsmesse.

Das Ausstellerverzeichnis der IFBA enthielt Anfang August 69 Einträge. Etwas weniger als zwei Jahre zuvor, als 80 Aussteller aus 13 Ländern zusammenkamen. Angekündigt haben sich unter anderem der ADAC mit seinen Service- und Truckservice-Töchtern, Bosch Service Solutions, die Transportspezialisten Eder (Algema, Fit-Zel), EMPL, Fliegl, TBZ und Wilhelm Wellmeyer sowie der Hebezeughersteller Palfinger. Eine Mitteilung von Eder besagt beispielsweise, dass das Unternehmen mit dem Algema Festplateau 2 auf Basis des Iveco Daily erstmals Fahrzeuge mit 7,0 oder 7,2 Tonnen zulässiger Gesamtmasse präsentieren wird. Die Nutzlast liegt jeweils bei 3,5 Tonnen, die Aufbaulängen betragen 6,2 oder 5,5 Meter, Letzteres bei der Version mit Doppelkabine und Platz für sieben Personen.

Rahmenprogramm und Messedaten

Das Rahmenprogramm besteht traditionell aus Workshops zu verschiedenen Themen sowie praktischen Vorführungen. Dauerbrenner-Themen sind die Eigensicherung der Mitarbeiter und die Ladungssicherung.

Ausgerichtet wird die IFBA bereits seit 1973, Veranstalter ist der Verband der Bergungs- und Abschleppunternehmen e. V. (VBA) über dessen VBA Service GmbH. Die Messe findet vom 2. bis 4. September auf dem Messegelände Kassel statt. Wochentags ist die IFBA von 10 bis 18 Uhr, am Samstag von 9 bis 15 Uhr geöffnet. Belegt sind die Hallen 1/2, 3/4 und 5 sowie das Freigelände. Der Eintrittspreis von einmalig 10 Euro gilt für alle drei Messetage. Website: www.ifba.eu.

(ID:47551780)

Über den Autor

 Peter Diehl

Peter Diehl

Fachredakteur Automobiltechnik und -reparatur, Vogel Communications Group GmbH & Co. KG