Jaguar Land Rover: Das sind die besten Servicepartner

Importeur verleiht „Customer First Award“

| Autor: Nick Luhmann

(Bild: Jaguar Land Rover)

Jaguar Land Rover (JLR) Deutschland hat zwölf Servicepartner mit dem „Customer First Award 2019“ ausgezeichnet. Aus jeder der zwölf Verkaufsregionen des Importeurs kommt ein Sieger. Im Vorfeld des Preises, der zum fünften Mal verliehen wurde, hat JLR über den Zeitraum von einem Jahr Servicequalität und Kundenzufriedenheit der Partner unter die Lupe genommen.

Dem Importeur zufolge steht dabei nicht die Leistung einzelner Mitarbeiter im Vordergrund, sondern die Zusammenarbeit des Teams. In insgesamt vier Kategorien mussten sich die Autohäuser beweisen: Net Promoter Score (NPS), bei dem es um die Weiterempfehlung durch Kunden geht, den Qualitätscheck, Electronic Vehicle Health Check (Direktannahme-Prozess) sowie die Mystery Call Lead Time.

Am besten Schnitten in diesem Jahr folgende Betriebe ab:

  • BOR-Schneider-Gruppe, Zwickau
  • British Off Road Cars Pütter, Iserlohn
  • Griesbeck Premium Automobile, Deggendorf
  • Autohaus Krumey und Gilles, Mülheim an der Ruhr
  • Avalon Premium Cars, Kronberg
  • Autopark Hoyer, Walsrode
  • Autohaus an der Wilhelmsbrücke, Eberswalde
  • Autogalerie Schlickel, Oldenburg
  • Autohaus Schuble, Schallstadt
  • Werner Haas Automobile, Augsburg
  • Fuhrmeister Exclusive Automobile, Mainz
  • Kohl Automobile, Aachen

Die Preise überreichte Jaguar Land Rover nicht nur an die Geschäftsführer der Autohäuser, sondern die gesamten Servicemannschaften. So feierten rund 120 Mitarbeiter im Rahmen der Wochenendveranstaltung im Allgäuer Oberjoch, bei der Udo Bub, Direktor Customer Service bei Jaguar Land Rover Deutschland, die besten Teams persönlich ehrte. Abgerundet wurde das Event auf der Berghütte „Wiedhagalpe“ mit dem prominenten Gastredner Joey Kelly.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46177235 / Service)

Plus-Fachartikel

Byton: „Ein digitales Erlebnis“

Byton: „Ein digitales Erlebnis“

45.000 Euro netto will das chinesische Start-up Byton für sein Elektro-SUV M-Byte verlangen. Nach dem Start in China Anfang 2020 soll das Auto ein Jahr später auch nach Europa kommen. Byton-Manager Andreas Schaaf erläutert die Pläne des Fabrikats. lesen

Caroobi: Räuber oder Robin Hood?

Caroobi: Räuber oder Robin Hood?

Caroobi schaltet sich immer häufiger zwischen freie Werkstatt und Endkunde. Aus Sicht der Berliner geschieht das nur zum Vorteil der Betriebe. Die künftigen Pläne des Start-ups erläutert Geschäftsführer Philipp Grosse Kleimann. lesen