Kassensysteme aufrüsten

Erste technische Sicherheitseinrichtungen zertifiziert

| Autor: Christoph Baeuchle

Seit Anfang 2020 gelten neue Vorgaben bei der Kassenführung.
Seit Anfang 2020 gelten neue Vorgaben bei der Kassenführung. (Bild: gemeinfrei / Pixabay)

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, kurz BSI, hat erste Kassensysteme bezüglich ihrer technischen Sicherheitseinrichtungen (TSE) zertifiziert. „Autohäuser und Werkstätten können nun mit einer Aufrüstung ihrer Kassen mit den TSE beginnen“, erläutert Stefan Laing, Referent beim Zentralverband Deutsches Handwerk (ZDH). Eine neue Publikation soll dabei helfen. In ihr fasst der ZDH wichtige Informationen zur Um- und Aufrüstung von Kassen sowie zur seit Anfang 2020 geltenden Belegausgabepflicht zusammen. Interessierte finden diese Übersicht im Netz (zdh.de >> Stichwort: „Handreichung Kassenführung“).

Das Gesetz zum Schutz vor Manipulationen an digitalen Grundaufzeichnungen sieht vor, dass seit 1. Januar 2020 Kassensysteme mit einer TSE ausgestattet sein müssen. Dadurch will der Gesetzgeber nachträgliche Manipulationen an Kassenaufzeichnungen verhindern. Bislang waren jedoch keine zertifizierten TSEs auf dem Markt verfügbar. Entsprechend beanstandet die Finanzverwaltung nicht, wenn die mit einer TSE aufrüstbaren Kassensysteme noch längstens bis Ende September 2020 ohne eine entsprechende Nachrüstung laufen.

Ende vergangenen Jahres setzte das BSI darüber in Kenntnis, dass nunmehr erste hardwarebasierte TSE-Lösungen der Firmen Swissbit und Epson zertifiziert wurden. Für die Praxis bedeutet dies, dass ein zentrales Element für den Manipulationsschutz von Kassen auf dem Markt verfügbar ist. Dem Vernehmen nach sind die TSEs bei einigen Kassenfachhändlern möglicherweise in einem ersten Schritt nur für Betriebe erhältlich, die 2019 bereits eine TSE bestellt hatten. In der Folge könnte es in Fällen der Aufrüstung bereits vorhandener Kassen mit einer TSE zu längeren Lieferzeiten kommen.

Ferner muss eingeplant werden, dass gegebenenfalls eine Implementierung der TSE und eine Anpassung der Kassensoftware vor Ort erfolgen muss. Die Betriebe sollten sich daher – soweit noch nicht geschehen – zeitnah mit ihrem Kassenfachhändler und ihrem Steuerberater in Verbindung setzen, um die Aufrüstung der Kassen anzugehen.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46339607 / Verbände)

Plus-Fachartikel

Santander Consumer Bank: POS ins Internet verlagern

Santander Consumer Bank: POS ins Internet verlagern

Im digitalen Zeitalter wird sich der Automobilhandel weiter stark verändern. Das beeinflusst auch das Geschäft der unabhängigen Finanzdienstleister im Kfz-Gewerbe. Thomas Hanswillemenke und Maik Kynast erläutern, was das für ihre Bank bedeutet. lesen

Fahrzeugfinanzierung: Günstig ist nicht gleich gut

Fahrzeugfinanzierung: Günstig ist nicht gleich gut

Lange Laufzeiten, niedrige Zinsen und geringe Monatsraten – so sehen viele Kredit- angebote in der Werbung aus. Doch für den Kunden und auch für das Autohaus sind sie häufig nicht die beste Wahl. lesen