Kfz-Innung München spricht Gesellen frei

250 Absolventen bestehen erfolgreich Prüfung

| Autor: Franz Unterkrainer

Kfz-Innung München-Oberbayern feiert Freisprechung.
Kfz-Innung München-Oberbayern feiert Freisprechung. (Bild: VBM-Archiv)

Die Kfz-Innung München-Oberbayern hat die Gesellen freigesprochen. Neben den Kfz-Mechatronikern erhielten auch Automobilkaufleute ihre Prüfungszeugnisse. „Auf der Profibühne kann nur bestehen, wer das eigene Wissen und Können immer weiterentwickelt und diesen Lernprozess über das ganze Arbeitsleben weiterverfolgt. Sie werden nie ohne Konkurrenz sein“, sagte Ehrengast Klaus Kamitz, Regionaldirektor der Innungskrankenkasse IKK Classic, vor rund 400 Gästen. „Wer die Kunden begeistern will, muss selber für seinen Beruf voller Begeisterung und Leidenschaft sein.“

Karl Burghart, stellvertretender Obermeister, gratulierte allen 250 erfolgreichen Prüflingen, insbesondere den Absolventen mit ausgezeichneten Leistungen: Benedikt Tafertshofer von Motoren Bauer in Weilheim (Kfz-Mechatroniker/Nutzfahrzeugtechnik), Michael Reichert (Kfz-Mechatroniker/Pkw) und Florian Winkler (Mechatroniker/Karosserieinstandhaltungstechnik), beide von der Daimler-Niederlassung München.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 43647467 / Verbände)

Plus-Fachartikel

Corona-Krise: Finanziell Luft verschaffen

Corona-Krise: Finanziell Luft verschaffen

Die Umsätze bleiben aus, die Kosten laufen aber weiter: Die Corona-Krise hat viele Unternehmen über Nacht in existenzielle Nöte gestürzt. Staatliche Hilfsprogramme sollen Insolvenzen verhindern. Wie Betriebe die Krise überbrücken können. lesen

Wellergruppe: Keine Tageszulassung mehr

Wellergruppe: Keine Tageszulassung mehr

Über das abgelaufene Autojahr 2019 äußert sich Burkhard Weller zufrieden. Weder Dieselquote noch E-Mobilität machen den Unternehmer nervös. Spricht er jedoch über das Zusammenspiel zwischen Hersteller und Handel, ist es mit der Ruhe vorbei. lesen