Kraftstofffilterwechsel: So wird’s gemacht

Mann-Filter-Montagevideo hilft beim Einbau neuer Kraftstofffilter

| Autor: Ottmar Holz

Die Kraftstofffiltereinsätze PU 11 001 z und PU 11 002 z sitzen mit einem Bajonettanschluss im Filtergehäuse.
Die Kraftstofffiltereinsätze PU 11 001 z und PU 11 002 z sitzen mit einem Bajonettanschluss im Filtergehäuse. (Bild: Mann-Filter)

Das Montagevideo von Mann-Filter zeigt Schritt für Schritt den Wechsel der Filtereinsätze PU 11 001 z KIT und PU 11 002 z KIT. Das Filtergehäuse wurde aus dem Motorraum an den Wagenboden verlegt und sitzt jetzt beispielsweise bei der aktuellen C-Klasse gut versteckt unter einem Hitzeschutzblech neben dem Auspuffstrang. Das Video zeigt die genaue Vorgehensweise und warnt auch vor der möglicherweise heißen Auspuffanlage. Sogar die vorgeschriebenen Anzugsdrehmomente verrät das Video und nennt auch die Nummer des passenden Filtergehäuselöseschlüssels.

Die zum Patent angemeldete Bajonetthalterung im Gehäusedeckel und am Filter sorgt dafür, dass der Filter beim Filterwechsel oben im Gehäuse verbleibt und nicht herausfällt. Der Kraftstoff fließt in den Deckel ab, der Mechaniker kann ihn von dort sauber über die Ablassschraube auslaufen lassen. Den alten Filter löst er mit einem Griff, der auch als Entnahmehilfe dient. Der Griff liegt – ebenso wie ein neuer Dichtring und ein Verschlussstopfen für die Kraftstoffleitung – dem Wechselkit bei. Der Mechaniker klickt ihn von unten in das alte Filterelement ein und löst es mit einer kleinen Rechtsdrehung aus seiner Halterung. Den neuen Filtereinsatz klickt er dann in den Filterträger ein und arretiert ihn mit einer Linksdrehung. Danach erneuert er noch den Dichtring des Deckels und zieht ihn mit dem vorgeschriebenen Drehmoment fest.

Die Filter sorgen für sauberen Kraftstoff in den Mercedes-Benz-Pkws der A-, B-, C-, E-, G-, R- und V-Klasse. Eine gedruckte Montageanleitung, die ebenfalls den Link zum Video enthält, liegt den neuen Kraftstofffiltern nach wie vor bei.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 45208932 / Service)

Plus-Fachartikel

Personalentwicklung: Diener und Ambassadoren

Personalentwicklung: Diener und Ambassadoren

Beim Premiumhändler Kestenholz erhält jeder Beschäftigte mit Kundenkontakt eine Butler-Weiterbildung. Die Führungskräfte des Mercedes-Benz-Autohauses müssen zusätzlich im Ausbildungszentrum der Schweizer Armee einrücken. lesen

Personalentwicklung: Jedermann ein Butler

Personalentwicklung: Jedermann ein Butler

Service macht den Unterschied. Doch längst nicht alle Kfz-Betriebe handeln entsprechend. Anders das Mercedes-Benz-Autohaus Kestenholz: Der Premiumhändler hat ein außergewöhnliches Weiterbildungsprogramm entwickelt. lesen