Kundenzufriedenheitsbefragungen: Die Meinungsmacher

Autor / Redakteur: Julia Mauritz / Julia Mauritz

Die Peugeot- und Citroën-Autohausgruppe Bebion lässt die Zufriedenheit ihrer Servicekunden telefonisch von der LDB-Gruppe ermitteln. Der Clou dabei: Stimmt der Kunde zu, wandert seine Bewertung ins Netz – und das voll automatisiert.

Die Servicemitarbeiter des Autohauses Bebion haben sowohl Zugriff auf die Bewertungen ihrer eigenen Servicekunden als auch auf die ihrer Kollegen.
Die Servicemitarbeiter des Autohauses Bebion haben sowohl Zugriff auf die Bewertungen ihrer eigenen Servicekunden als auch auf die ihrer Kollegen.
(Bild: Mauritz)

Warum selber machen, wenn es dafür Profis gibt? An diese Devise hält sich die Magstädter Peugeot- und Citroën-Autohausgruppe Bebion schon seit Jahren, wenn es darum geht, die Servicekunden hinsichtlich ihrer Zufriedenheit zu befragen. Doch die Qualität des langjährigen Dienstleisters, der die telefonischen Befragungen für die sieben Bebion-Autohäuser durchführte, nahm immer mehr ab: „Zuletzt erreichte er von 100 Servicekunden nur noch 60 bis 65“, schildert Jürgen Schelle, Gesamtserviceleiter der Autohausgruppe und Leiter des Reutlinger Betriebs.

Anfang dieses Jahres wechselte das Unternehmen daher zur LDB-Gruppe. Ausschlaggebend für diese Entscheidung waren zwei Dinge: die umfangreichen Auswertungsmöglichkeiten, die der Dienstleister über seine webbasierte Plattform namens CX-Box bietet, und die automatische Übertragung der Kundenbewertungen auf die Autohaus-Webseite und die Bewertungsplattform Autohauskenner.de.