Pop-up-Club Lynk & Co jetzt in Hamburgs Innenstadt

Autor Andreas Wehner

Das chinesisch-schwedische Fabrikat ist jetzt auch in Deutschland vertreten. Noch vor der Eröffnung des ersten Lynk-&-Co-Clubs in Berlin ging im Juni ein temporärer Pop-up-Store in Hamburg an den Start. Auch in Köln sind die Autos der Volvo-Schwester in Kürze zu sehen.

Anbieter zum Thema

Ein Getränk an der Bar oder doch lieber eine Probefahrt? Im Hamburger Pop-up-Club von Lynk & Co ist beides möglich.
Ein Getränk an der Bar oder doch lieber eine Probefahrt? Im Hamburger Pop-up-Club von Lynk & Co ist beides möglich.
(Bild: Lynk & Co)

Lynk & Co hat in Hamburg den ersten Pop-up-Store eröffnet. Das chinesisch-schwedische Unternehmen bezog im Juni temporär eine Ladenfläche in der Innenstadt in unmittelbarer Nähe des Rathauses. Im Hamburger „Club“, wie der Autobauer seine Stores nennt, sollen Lynk-&-Co-Fahrer und Interessenten sich treffen und austauschen sowie an Events teilnehmen können.

Wie bereits bei den beiden dauerhaften Standorten in Amsterdam und Göteborg arbeitet Lynk & Co auch in Hamburg bei der Ausstattung mit lokalen Künstlern und Designern zusammen. So gibt es im Pop-up-Club verschiedene Produkte zu durchstöbern und zu kaufen. Ein besonderer Fokus liegt dabei nach Angaben von Lynk & Co auf der Förderung nachhaltiger Marken.