Suchen

Mann tappt zweimal am gleichen Tag mit drei Promille in die Polizeikontrolle

| Autor: Andreas Grimm

Eine besondere Ausdauer hat ein Autofahrer aus dem Raum Kaiserslautern am Wochenende bewiesen. Er wurde zweimal stark alkoholisiert bei Polizeikontrollen auffällig – am gleichen Tag, wenn auch mit zwei verschiedenen Fahrzeugen.

(Bild: gemeinfrei / CC0 )

Alkohol am Steuer und die Straßenverkehrsordnung vertragen sich nicht besonders gut. Erst recht nicht, wenn der Alkoholpegel die 0,5-Promille-Grenze deutlich übersteigt. Einen 56-jährigen Pkw-Fahrer in Kaiserslautern juckte das aber wenig. Der Mann wurde laut einer Pressemitteilung der Polizeidirektion Kaiserslautern am Wochenende am gleichen Tag zweimal volltrunken aus dem Verkehr gezogen – am Steuer von zwei verschiedenen Wagen und beim zweiten Mal natürlich ohne Führerschein.

Der erste Akt ereignete sich bereits am frühen Sonntagmorgen, als die Autobahnpolizei Gau-Bickelheim den 56-jährigen Pkw-Fahrer auf der Autobahn A61 zwischen Alzey und Bingen in seinem Firmenwagen anhielt. Dabei stellten die Beamten beim Alkoholtest einen Spiegel von 3,3 Promille bei dem Fahrer fest. In der Folge wurde der Führerschein des Mannes sichergestellt, eine Weiterfahrt natürlich untersagt.

Zwölf Stunden später erneut erwischt

Das schien den Mann jedoch nicht zu beeindrucken. Rund zwölf Stunden später wurde der Mann erneut angehalten, dieses Mal von einer Streife der Autobahnpolizei an der Ausfahrt Kaiserslautern West der Autobahn A6. Dort stellten die Beamten gegen 19 Uhr bei dem Mann einen Atemalkoholwert von 3,15 Promille fest. Seinen Führerschein konnte der Fahrer aus dem Landkreis Kaiserslautern naturgemäß nicht mehr vorzeigen. Dieses Mal war der Alkoholfahrer übrigens mit seinem Privatwagen unterwegs.

In der Folge werden gegen den Mann nun zwei Strafverfahren eingeleitet. Zwar war der Mann abends „nur noch“ mit 3,15 Promille unterwegs, dennoch muss er zwischen den Kontrollen weiter getrunken haben, da der Körper normalerweise zwischen 0,1 und 0,15 Promille Alkohol pro Stunde aus dem Blut abbaut.

(ID:46149671)

Über den Autor

 Andreas Grimm

Andreas Grimm

Redakteur, Redaktion »kfz-betrieb«