Meinauto.de: Neuer Mehrheitseigner

Autor Martin Achter

Stühlerücken zum Jahresbeginn: Beim Neuwagenvermittler Meinauto.de hat es einen Wechsel im Kreis der Gesellschafter gegeben. Nun hat das Unternehmen einen neuen Mehrheitseigner.

Firmen zum Thema

Neu sortierter Gesellschafterkreis: Mehrheitseigner der Kölner Neuwagenplattform Meinauto ist jetzt die britische Beteiligungsgesellschaft Hg.
Neu sortierter Gesellschafterkreis: Mehrheitseigner der Kölner Neuwagenplattform Meinauto ist jetzt die britische Beteiligungsgesellschaft Hg.
(Bild: Achter/»kfz-betrieb«)

Einmal komplett neu sortiert: Beim Kölner Neuwagenvermittler Meinauto gibt es neue Gesellschafter. Zu den Kapitalgebern des 2007 gegründeten Unternehmens gehört fortan die britische Beteiligungsgesellschaft Hg (bis 2017 Hg Capital), wie Meinauto am Dienstag mitteilte. Eine Gruppe bisheriger Investoren – darunter Holtzbrinck Ventures, Rocket Internet, Vorwerk Ventures und Raffay – habe ihre Anteile abgetreten. Außerdem beteiligt sich Geschäftsführer Thomas Eichenberg am Unternehmen. Gründer Alexander Bugge bleibt demnach weiterhin Geschäftsführer und Gesellschafter.

Der Investor Hg hält nach dem Einstieg bei Meinauto „klar die Mehrheit“, wie ein Unternehmenssprecher auf Anfrage erläuterte. Zum Umfang der einzelnen Gesellschafteranteile machte er jedoch keine Angaben. Die Neuordnung im Gesellschafterkreis sei bereits 2017 vollständig abgeschlossen worden.

Meinauto wolle gemeinsam mit Hg „die nächste Entwicklungsstufe erreichen“, erklärte die Neuwagenplattform. Hg als unabhängige Beteiligungsgesellschaft sei bekannt dafür, Technologie- und Dienstleistungsunternehmen bei der Weiterentwicklung zu unterstützen. Justin von Simson, Managing Partner bei Hg, erläuterte, der Investor sehe „erhebliche Chancen, die sich für das Geschäft von Meinauto ergeben“. Der Onlinevertrieb gewinne im Automobilhandel zunehmend an Bedeutung.

Meinauto arbeitet nach eigenen Angaben mit deutschlandweit rund 9.000 Automobilhändlern im Bereich der Fahrzeugvermittlung zusammen. Das Portal verzeichnet demnach jährlich rund 16 Millionen Zugriffe.

(ID:45078496)