Mercedes: Europäischer Händlerverband wählt neue Führung

Autor: Yvonne Simon

Der Europäische Verband der Mercedes-Benz-Händler (FEAC) hat Friedrich Lixl zum neuen Präsidenten gewählt. Der ehemalige CEO der Pappas-Holding in Österreich hatte den Posten bereits während der letzten Monate kommissarisch ausgeübt.

Firmen zum Thema

Jan Broos, Michael Farrenkopf, Friedrich Lixl, Oussama Kaddoura und Matteo Taverni (v.li.) leiten künftig den europäischen Mercedes-Benz-Händlerverband FEAC.
Jan Broos, Michael Farrenkopf, Friedrich Lixl, Oussama Kaddoura und Matteo Taverni (v.li.) leiten künftig den europäischen Mercedes-Benz-Händlerverband FEAC.
(Bild: FEAC)

Der Europäische Verband der Mercedes-Benz-Händler (FEAC) hat Friedrich Lixl zum neuen Präsidenten gewählt. Lixl hatte den Posten bereits während der letzten sechs Monate kommissarisch ausgeübt, nachdem der bisherige Präsident Alexander Martinowsky verstorben war. Wie der Verband mitteilt, gibt Lixl nun seine derzeitige Funktion als CEO der Pappas-Holding in Österreich auf, um sich in Vollzeit auf seine Aufgaben bei der Händlervertretung zu konzentrieren.

Lixl plant der Pressemitteilung zufolge, während seiner Amtszeit den konstruktiven Dialog zwischen Hersteller und Händlern weiter zu fördern. Zu seinen Zielen gehört es außerdem, die Verbandsmitglieder während des Umbruchs der Automobilindustrie sowie bei der Umsetzung neuer Vertriebsstrategien zu unterstützen.

Als Vizepräsidenten wählte der Verband Oussama Kaddoura (CEO Como Group; Vorsitz Pkw), Jan Broos (CEO Groepjam Group; Vorsitz Trucks), Matteo Taverni (CEO Truck Italia; Vorsitz Vans) sowie Michael Farrenkopf (Geschäftsführer Verband der Mercedes-Benz Vertreter; Vorsitz After Sales, IT und CRM).

(ID:46266778)

Über den Autor

 Yvonne Simon

Yvonne Simon

Redakteurin Management & Handel