Suchen

Mercedes legt Rekord-November hin

| Autor: Christoph Seyerlein

Mercedes hat erstmals in einem November mehr als 200.000 Neuwagen ausgeliefert. Die Marke setzte sich damit einmal mehr vor die Hauptkonkurrenten BMW und Audi.

Firmen zum Thema

Die B-Klasse trug im November zum positiven Mercedes-Ergebnis bei.
Die B-Klasse trug im November zum positiven Mercedes-Ergebnis bei.
(Bild: Daimler)

209.058 Einheiten hat Mercedes-Benz im November weltweit ausgeliefert – und damit mehr als je zuvor in jenem Monat. Im Vergleich zum Vorjahr steigerte sich die Marke um 5,3 Prozent. Das hat auch zur Folge, dass der Hersteller im Gesamtjahr wieder auf Wachstumskurs ist: Mit 2.133.594 Auslieferungen liegen die Schwaben nach elf Monaten um 1,4 Prozent über ihrem Vorjahresniveau.

Vor allem in China (+11 %) und den USA (+8,7 %) lief es für die Daimler-Tochter im November blendend. In Europa hielt Mercedes sein Vorjahresniveau (+0,1 %). Vertriebsvorständin Britta Seeger teilte mit, „zuversichtlich in den Jahresendspurt“ zu gehen. Wachstumstreiber für Mercedes waren zuletzt Kompaktwagen und SUVs. Neue Modelle wie A- und B-Klasse sowie GLC und GLE verliehen der Marke Schwung. Das hat auch zur Folge, dass Mercedes im November einmal mehr erfolgreicher unterwegs war als BMW (194.690 Auslieferungen) und Audi (163.350).

Weniger rosig bleibt die Lage bei Smart. Die Kleinwagenmarke fuhr mit 9.355 Einheiten im November ein Minus von 14,4 Prozent ein. Im Gesamtjahr liegt Smart 10,9 Prozent unter Vorjahresniveau. Zumindest in Deutschland bewegt sich das Fabrikat mit 44.594 Auslieferungen nach elf Monaten im Vergleich zum Vorjahr aber deutlich im Plus (+15,1 %).

(ID:46279297)

Über den Autor