Suchen

Neueröffnung bei Automag in München

Autor / Redakteur: Andreas Wehner / Andreas Wehner

Nach einem Jahr Bauzeit hat das BMW-Autohaus seinen zweiten Betrieb im Stadtteil Trudering eröffnet. Die Tochter der BMW AG investierte sieben Millionen Euro in den Standort.

Firmen zum Thema

Salut zur Eröffnung: Die Truderinger Böllerschützen läuteten den Start der neuen Automag-Filiale lautstark ein.
Salut zur Eröffnung: Die Truderinger Böllerschützen läuteten den Start der neuen Automag-Filiale lautstark ein.
(Foto: Automag)

Der Münchner BMW-Händler Automag hat am vergangenen Samstag die Neueröffnung seines zweiten Betriebs im Stadtteil Trudering gefeiert. Das Unternehmen investierte nach eigenen Angaben sieben Millionen Euro in die Erweiterung des Standorts in der Wasserburger Landstraße.

Auf 14.500 Quadratmetern Gesamtfläche war in einem Jahr Bauzeit ein moderner Betrieb mit einem 660 Quadratmeter großen Schauraum und einer Werkstatt mit 20 Hebebühnen entstanden. Automag will an dem Standort in diesem Jahr 200 Neuwagen und 200 Gebrauchte verkaufen. Den Großteil der Verkäufe des Unternehmens wird jedoch der Hauptsitz in der Landsberger Straße abwickeln: Dort sind 1.000 Neu- und 800 Gebrauchtfahrzeuge geplant.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 7 Bildern

Wie Automag mitteilte, kamen rund 5.000 Besucher zur Neueröffnung in den Münchner Osten. Neben einem bunten Rahmenprogramm wartete der neue BMW 3er Gran Turismo erstmals auf die Interessenten.

Automag blickt auf eine traditionsreiche Geschichte zurück. Das Autohaus wurde bereits 1919 als Automag Buchner + Linse gegründet und vertrieb seit 1928 BMW-Fahrzeuge. Im Februar 2009 musste das Unternehmen Insolvenz anmelden und wurde im Juli desselben Jahres von der BMW AG übernommen. Seitdem agiert das Autohaus unter dem Namen „Automag GmbH“ als Tochterunternehmen des Herstellers.

(ID:40118390)