Opel: „Das muss schneller gehen“

Statt bunte Zukunftsbilder zu malen, konzentriert sich Opel-Deutschland-Chef Ulrich Selzer auf das Hier und Jetzt: besser Autos verkaufen. Damit ein neuer Opel wieder „in zehn Minuten verkauft“ werden kann, muss auch der Hersteller noch einiges tun.

| Autor: Das Gespräch führte Jens Rehberg

Im Opel-Handel gelten zurzeit 76 Verkaufsprogramme – nach Ansicht von Ulrich Selzer ist das zu kompliziert.
Im Opel-Handel gelten zurzeit 76 Verkaufsprogramme – nach Ansicht von Ulrich Selzer ist das zu kompliziert. (Bild: Andreas Liebschner/Opel)

Ulrich Selzer: Opel ist bestens für die Zukunft aufgestellt. Wir haben jetzt das dritte Halbjahr in Folge mit schwarzen Zahlen abgeschlossen und insgesamt mehr als 1,5 Milliarden Euro Betriebsgewinn erwirtschaftet. Neulich haben wir den Händlern auf einer Tagung einige neue Modelle gezeigt, die sie sehr positiv aufgenommen haben. Jetzt gilt es, Opel in Deutschland weiter voranzubringen.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46172157 / PLUS-Fachartikel)

Plus-Fachartikel

Tradus: „Für große Börsen sind Nutzfahrzeuge Nebensache“

Tradus: „Für große Börsen sind Nutzfahrzeuge Nebensache“

Auch unter den Spezial-Fahrzeugbörsen beleben neue Wettbewerber den Markt. Nadja Sörgel von der Plattform Tradus spricht im Interview darüber, wo der Marktplatz aus ihrer Sicht im Vergleich zu den Platzhirschen die Nase vorn hat. lesen

Garantiezusage: Brisante rechtliche Folgen

Garantiezusage: Brisante rechtliche Folgen

Die Finanzgerichte befassen sich regelmäßig mit der Frage der korrekten Versteuerung von Garantiezusagen für Gebrauchtwagen. Ein aktuelles BFH-Urteil gibt wichtige Hinweise für Autohäuser, die zusätzlich zum Kfz-Verkauf auch Eigengarantien anbieten. lesen