Peugeot macht den Mechaniker zum Kameramann

Mängeldokumentation via Video

| Autor: Jakob Schreiner

Der Videocheck soll laut Peugeot für mehr Transparenz sorgen.
Der Videocheck soll laut Peugeot für mehr Transparenz sorgen. (Bild: PSA)

Auch Peugeot führt in seinen Werkstätten jetzt den Videobeweis ein. Beim sogenannten „Videocheck“ soll der Mechaniker entdeckte Mängel filmen und den Reparaturbedarf erläutern, teilte der französische Hersteller am Mittwoch mit. Die Videodokumentation soll in den Werkstätten zunächst in der Direktannahme Anwendung finden. Kann der Kunde nicht direkt dabei sein, erhält er – wenn er das wünscht – per SMS oder E-Mail einen Link zum Video sowie einen Kostenvoranschlag für die Reparatur.

Das System könne laut Peugeot auch zur „digitalen Auftragserweiterung“ genutzt werden. Sollte nach der Fahrzeugannahme zusätzliche Reparaturarbeiten nötig sein, erhält der Kunde erneut ein Video. Auf Basis des Mitschnitts soll er dann entscheiden, ob der Mechaniker die Reparatur durchführen darf. Laut der Löwenmarke habe er so „die volle Kontrolle über alle Arbeiten am Auto“ und spare sich durch diesen Kommunikationsweg eventuell zusätzliche Besuche im Betrieb.

Ford führt den Videobeweis ein

Ford führt den Videobeweis ein

26.06.17 - Mit dem „Video-Check“ können die Ford-Partner ihren Kunden künftig ein detailliertes und authentisches Bild vom Reparaturbedarf übermitteln. Der Mechaniker filmt und kommentiert den Befund am Fahrzeug – und der Kunde entscheidet dann, ob er die Arbeiten durchführen lassen will. lesen

Nahezu identische Anwendungen sind bereits seit längerem bei einigen Herstellern wie VW, Mercedes oder Ford in die Direktannahme implementiert.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 45846236 / Service)

Plus-Fachartikel

Volvo: „Wir setzen unser Wachstum fort“

Volvo: „Wir setzen unser Wachstum fort“

Volvo elektrifiziert konsequent sein Modellportfolio. Der Wermutstropfen für die Händler ist: Bei den Stromern und Plug-in-Hybriden sinkt die Grundmarge. Geschäftsführer Thomas Bauch schildert, wie er das wettmachen will, und warum sich der Importeur strukturell neu aufstellt. lesen

Unternehmensfinanzierung: Auf sichere Beine stellen

Unternehmensfinanzierung: Auf sichere Beine stellen

Jeder Betrieb braucht eine sinnvoll geregelte Finanzierung, um das tägliche Geschäft betreiben zu können. Dabei sollte man nach Ansicht des Unternehmensberaters Carl-Dietrich Sander einige wichtige Grundsätze beachten. lesen