Philippinischer Zoll verschrottet 20 Luxusautos

Wert von einer knappen Million Euro

| Autor: Christoph Seyerlein

Die 20 verschrotteten Autos hatten gemeinsam einen Wert von einer knappen Million Euro.
Die 20 verschrotteten Autos hatten gemeinsam einen Wert von einer knappen Million Euro. (Bild: Bureau of Customs PH)

Da blutet das Autoherz: Das philippinische Zollamt hat 20 beschlagnahmte Luxusautos im Wert von 61,1 Millionen philippinischen Pesos (knapp eine Million Euro) verschrottet. Die Anweisung dazu hatte der höchst umstrittene Präsident Rodrigo Roa Duterte gegeben.

Anlass der Verschrottung war einem Twitter-Post des Amts zufolge der 116. Geburtstag der Behörde. Zu den zerstörten Fahrzeugen zählten unter anderem Modelle von Jaguar, BMW, Mercedes-Benz, Audi, Lexus und eine Corvette Stingray.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45127849 / Gebrauchtwagen)

Plus-Fachartikel

Marktaufbau: Vom Pflänzchen zum Baum

Marktaufbau: Vom Pflänzchen zum Baum

Es bedarf mehrerer Jahre und einer intensiven Pflege, bis man ein Marktgebiet von null aufgebaut hat. Davon kann auch Jeffrey Scott, Geschäftsführer des 2015 neu gegründeten Autohauses European Motor Company, ein Lied singen. lesen

Nissan: Ein Japaner unter Strom

Nissan: Ein Japaner unter Strom

Bis 2022 wird sich der Markt für Elektroautos in Deutschland mindestens verdoppeln, glaubt Nissan, und sieht den neuen Leaf im Aufwind. Neben dem klassischen Vertrieb testet der Hersteller aktuell, wie ein digital basiertes Abomodell im Markt ankommt. lesen