PSA Retail sucht 1.600 neue Mitarbeiter

Autor: Christoph Baeuchle

PSA Retail sucht Fachkräfte. Europas zweitgrößte Handelsgruppe will im laufenden Jahr 1.600 neue Mitarbeiter einstellen.

Firma zum Thema

Florian Mueller ist Geschäftsführer PSA Retail.
Florian Mueller ist Geschäftsführer PSA Retail.
(Bild: PSA)

Der französische Automobilhersteller PSA-Gruppe stärkt seine Handelssparte: Im laufenden Jahr will der Konzern 1.600 neue Mitarbeiter im Neu- und Gebrauchtwagenverkauf sowie Aftersales, Teilevertrieb und Mietwagen einstellen.

Rund die Hälfte der neuen Mitarbeiter sucht die nach eigenen Angaben zweitgrößte Handelsgruppe Europas für ihre französischen Standorte. Für Deutschland will sich Florian Mueller, Geschäftsführer PSA Retail, auf keine Zahl festlegen: „PSA Retail ist auch in Deutschland permanent auf der Suche nach qualifizierten Mitarbeitern.“

Als Gründe für die geplanten Einstellungen nennt Mueller „vor allem die steigenden Ansprüche des Marktes und die zunehmende Elektrifizierung.“ Die Integration von Opel in die PSA-Retail-Gruppe wirkt sich darauf eher nicht aus: „Es bestehen lediglich Überlegungen, die Marke Opel an einzelnen Standorten von PSA Retail einzubinden.“

In Europa ist PSA Retail mit rund 250 Niederlassungen sowie 35 Ersatzteil-Distributionsplattformen in elf Ländern vertreten. In den eigenen Betrieben verkauft die PSA-Gruppe rund 500.000 Neu- und Gebrauchtfahrzeuge.

In Deutschland ist PSA Retail mit neun Niederlassungen und 34 Standorten (davon sechs Gebrauchtwagenzentren) vertreten. Die rund 1.150 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verkauften 2017 bundesweit 40.000 Neu- und Gebrauchtwagen.

(ID:45751614)