Renault Deutschland baut Vorstand um

Ralf Benecke übernimmt Aufgaben von Frank Lagarde

| Autor: Christoph Baeuchle

Frank Lagarde wechselt für Renault von Deutschland nach Frankreich.
Frank Lagarde wechselt für Renault von Deutschland nach Frankreich. (Bild: Renault)

Wechsel in der Vorstandsetage von Renault Deutschland: Frank Lagarde, Vorstand Qualität und Aftersales, geht nach Paris in die Renault-Zentrale. Dies bestätigte Renault Deutschland auf Anfrage von »kfz-betrieb«. Lagarde übernimmt eine Führungsposition im Bereich Nutzfahrzeuge.

Lagarde ist seit Juli 2016 Vorstand Qualität und Kundendienst von Renault Deutschland. Der 54-Jährige begann seine Karriere 1992 im Renault-Konzern und war in verschiedenen Ländern für den Automobilhersteller in Führungspositionen aktiv.

Der Aufgabenbereich von Ralf Benecke bei Renault Deutschland wächst. Neben den Kunden hat er künftig noch die Qualität im Auge.
Der Aufgabenbereich von Ralf Benecke bei Renault Deutschland wächst. Neben den Kunden hat er künftig noch die Qualität im Auge. (Bild: Renault)

Einen direkten Nachfolger wird Lagarde bei Renault Deutschland nicht haben. Einen Teil seiner Aufgaben übernimmt Ralf Benecke. Er wird künftig für Technik, Trainings und Kundenthemen zuständig sein. Entsprechend wird seine Ressortbezeichnung von „Direktor Kunde“ auf „Direktor Qualität und Kundenservice“ erweitert. Perspektivisch wird der Vorstand jedoch nicht verkleinert, da noch ein neues Ressort geschaffen wird. Einzelheiten dazu teilte Renault noch nicht mit.

Der 40-jährige Benecke hat eine schnelle Karriere bei Renault Deutschland hingelegt. Nach Abschluss seines Studiums des Wirtschaftsingenieurwesens begann Benecke 2007 als Trainee bei der Renault Deutschland AG. Nach Stationen in den Bereichen Technik, Produktmarketing und Vertriebsaußendienst wurde er Ende 2014 Abteilungsleiter Strategische Projekte.

Im Juli 2016 übernahm Benecke die Aufgaben als Direktor Marketing der RCI Banque Deutschland in Neuss. Knapp zwei Jahre später, im April 2018, wurde er zum Direktor Kunde bei Renault Deutschland ernannt.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46159177 / Wirtschaft)

Plus-Fachartikel

Volkswagen: „Wir entlasten die Händler“

Volkswagen: „Wir entlasten die Händler“

Rund um Volkswagen bleibt es spannend. Zu den neuen Händlerverträgen gesellt sich nun auch noch das Marken-Rebranding. Im Gespräch erläutert Deutschlandchef Holger Santel, warum dem Handel aus seiner Sicht dennoch nicht bange werden muss. lesen

Gebrauchtwagenmanagement: Standzeitverkürzer

Gebrauchtwagenmanagement: Standzeitverkürzer

Kritisch ist im Gebrauchtwagengeschäft die Zeit zwischen der Fahrzeugannahme und der Erstellung der Verkaufsanzeige. Je schneller ein Autohaus hier agiert, desto besser. Bei Helming & Sohn GmbH setzt man dafür auf eine onlinebasierte Software. lesen