Rolls-Royce bringt Geländelimousine

Autor / Redakteur: Andreas Grimm / Andree Stachowski

Nun auch noch Rolls-Royce. An den Erfolgen des SUV-Segments kommen selbst die Verantwortlichen der Edelbriten nicht vorbei. Sie bestätigten nun den Bau eines entsprechenden Modells.

(Foto: Rolls-Royce)

Die Beliebtheit der SUV-Modelle ist in den Chefetagen der Luxusauto-Marken nicht verborgen geblieben. Nach und nach bekannten sich die Lamborghini, Bentley und Co. dazu, an entsprechenden Luxus-Geländelimousinen zu arbeiten. Einzig Rolls-Royce hat den Verlockungen des Trend-Segments widerstanden – bisher. Nun hat die BMW-Luxustochter Rolls-Royce mitgeteilt, in den Markt einzusteigen.

„Viele unserer Kunden haben uns aufgefordert, ein Fahrzeug wie dieses zu entwickeln“, heißt es erklärend in einem offen Brief an die Kunden, den Rolls-Royce-Chairman Peter Schwarzenbauer und CEO Torsten Müller-Ötvös unterzeichnet haben. Der Hersteller wolle nun ein Modell entwickeln, das „in der besten Tradition unserer Marke steht“.

Bildergalerie

Den Angaben zufolge soll das Modell sowohl den gewohnten Luxus der britischen Marke bieten als auch dezidiert „jedes Gelände durchfahren können“. Das Schreiben erinnert unter anderem daran, dass Fahrzeuge aus Goodwood bereits „Abenteurer wie Lawrence von Arabien durch die Weiten unerforschter Wüsten“ gebracht hätten. An diese Erfahrungen gelte es nun anzuknüpfen.

Pläne für die Entwicklung einer Geländelimousine gibt es in dem Unternehmen seit Längerem – jedoch nicht offiziell. Wann das neue Modell auf den Markt kommt, lässt auch das aktuelle Schreiben offen. Branchenspekulationen zufolge könnte ein Cullinan genanntes Modell im Jahr 2018 auf Basis des BMW X7 starten.

In den letzten Wochen und Monaten hatten bereits mehrere Konkurrenten in der Luxusklasse eigene SUV-Modelle angekündigt. Der erste SUV von Bentley, vorgestellt als Studie EXP 9 F auf dem Genfer Salon 2012, soll im Jahr 2016 als Bentayga auf den Markt kommen. Lamborghini arbeitet schon seit Längerem am SUV-Modell Urus und auch Jaguar will seine Großkatze unter dem Namen F-Pace wohl endgültig 2016 zum Kauf anbieten. Aston Martin arbeitet ebenfalls an einem SUV-Modell. Eine Studie dazu war als Lagonda auf dem Genfer Salon 2014 zu sehen.

(ID:43214379)