Schregle leitet Europavertrieb von Mercedes

Vorgänger wird Chef von Mercedes-Benz Vans

| Autor: Andreas Grimm

Karl Schregle wird ab Mai 2019 die Leitung des Pkw-Vertriebs bei Mercedes-Benz in Europa übernehmen.
Karl Schregle wird ab Mai 2019 die Leitung des Pkw-Vertriebs bei Mercedes-Benz in Europa übernehmen. (Bild: Daimler)

Karl Schregle übernimmt bei Mercedes-Benz künftig die Leitung des Pkw-Vertriebs in Europa. Der 53-Jährige folgt auf Marcus Breitschwerdt, der zum 1. Mai 2019 die Leitung von Mercedes-Benz Vans übernimmt. Mit Schregle rückt ein erfahrener Mercedes-Mann auf den Posten – der Manager ist seit 1992 in verschiedenen Funktionen für den Autobauer tätig.

Schregle arbeitete unter anderem bei der Mercedes-Benz Bank und war Geschäftsführer von Mercedes-Benz Cars in Tschechien sowie der Mercedes-Benz Schweiz AG. Zuletzt verantwortete er das Controlling der weltweiten Vertriebsorganisation von Mercedes-Benz Cars. Darüber hinaus ist er Aufsichtsratsmitglied in verschiedenen Tochtergesellschaften der Daimler AG im In- und Ausland.

Schregle gilt im Konzern als ausgewiesener Vertriebsexperte, „der seit vielen Jahren außerordentliches Engagement in unserer Pkw-Sparte gezeigt hat“, wie Britta Seeger, Vertriebsvorstand des Autobauers, sagte.

Der 57-jährige Vorgänger Breitschwerdt folgt zum 1. Mai auf Volker Mornhinweg. Der langjährige Leiter von Mercedes-Benz Vans verabschiedet sich in den Ruhestand. Breitschwerdt ist seit 1991 für den Konzern aktiv, er trat als Controller in die Nachwuchsgruppe der damaligen Mercedes-Benz AG ein. 2014 beauftragte das Unternehmen Breitschwerdt mit der Schaffung der neuen Mercedes-Benz-Cars-Vertriebsregion Europa, die er seitdem leitete.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 45892166 / Wirtschaft)

Plus-Fachartikel

Personalentwicklung: Diener und Ambassadoren

Personalentwicklung: Diener und Ambassadoren

Beim Premiumhändler Kestenholz erhält jeder Beschäftigte mit Kundenkontakt eine Butler-Weiterbildung. Die Führungskräfte des Mercedes-Benz-Autohauses müssen zusätzlich im Ausbildungszentrum der Schweizer Armee einrücken. lesen

Personalentwicklung: Jedermann ein Butler

Personalentwicklung: Jedermann ein Butler

Service macht den Unterschied. Doch längst nicht alle Kfz-Betriebe handeln entsprechend. Anders das Mercedes-Benz-Autohaus Kestenholz: Der Premiumhändler hat ein außergewöhnliches Weiterbildungsprogramm entwickelt. lesen