Senger-Gruppe: Thomas Spiegelhalter und Frank Krüger steigen ein

Neuordnung der Geschäftsführung

| Autor: Joachim von Maltzan

Thomas Spiegelhalter (li.) und Frank Krüger (re.) arbeiten künftig für die Senger-Gruppe.
Thomas Spiegelhalter (li.) und Frank Krüger (re.) arbeiten künftig für die Senger-Gruppe. (Bild: Sixt Leasing/Lueg)

Die Senger-Gruppe holt zwei bekannte Namen in die Geschäftsführung. Für das operative Geschäft sind künftig Thomas Spiegelhalter (Truck und Van) und Frank Krüger (Pkw) verantwortlich.Krüger kommt von den Fahrzeugwerken Lueg. Dort leitete er zuletzt das nördliche Ruhrgebiet mit den Standorten Recklinghausen, Marl, Gelsenkirchen, Gelsenkirchen-Buer und Bottrop, bevor er Anfang 2018 die Aufgabe des Vertriebsdirektor Service für Pkw und Nutzfahrzeuge bei Lueg übernahm. Thomas Spiegelhalter war langjähriger Geschäftsführer von Beresa in Münster. Nach einem einjährigen Abstecher zu Sixt-Leasing kehrt er nun in den Automobilhandel zurück.

Auch ansonsten richtet die Senger-Gruppe ihre Führungsstruktur neu aus. So rückt mit Stefanie Senger und Jörg Senger die nächste Generation in die Geschäftsführung der Holdings auf.

Nach Ansicht von Andreas Senger, geschäftsführender Gesellschafter der Unternehmensgruppe, wird das dem Händler mit seinen 53 Standorten helfen, sich in den immer komplexer werdenden Märkten erfolgreich zu behaupten. „Die Philosophie des Wachstums und den Glauben an die stetige Weiterentwicklung verstehen wir als Motor, der uns auch in den kommenden Jahren nach vorn bringen wird“, betont Senger.

Gruppe will nachhaltig planen

Für das Familienunternehmen aus Rheine ist dabei eine langfristige und nachhaltige Planung von besonderer Bedeutung. Das erfordere auch, den Übergang in eine neue Generation voranzutreiben und zu gestalten. In den beiden Holdings der Senger-Gruppe treten von nun an Stefanie Senger (Ulrich Senger Holding GmbH) und Jörg Senger (Egon Senger Holding SE) als Geschäftsführer ein.

In der Ulrich Senger Holding GmbH wird Stefanie Senger gemeinsam mit Andreas Senger als Vorsitzendem, Jörg Scharwald als Leiter der kaufmännischen Bereiche sowie Alfred Garcia Gräf als Leiter des operativen Geschäfts die Führung verstärken. In der Egon Senger Holding SE wird Jörg Senger ebenfalls in Zusammenarbeit mit Andreas Senger (Vorsitzender) und Jörg Scharwald (kaufmännischer Leiter) die Geschäfte führen.

Die Senger-Gruppe zählt zu den größten Autohandels-Unternehmen in Deutschland. Vergangenes Jahr verkaufte sie rund 43.000 Neu- und Gebrauchtwagen. Der Umsatz betrug 2018 knapp 1,4 Milliarden Euro. Über 2.700 Beschäftigte arbeiten für die Gruppe, zu deren Portfolio die Marken Mercedes, Smart, VW, Audi, Skoda und Porsche gehören.

Die großen Autohändler 2018: Senger

Die großen Autohändler 2018: Senger

14.12.18 - Senger bleibt auf Wachstumskurs. Mit der Neuorganisation ihrer Gesellschaften sowie einigen neuen Personalien schafft die Automobilhandelsgruppe gute Voraussetzungen für die unternehmerische Weiterentwicklung. lesen

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 45860622 / Neuwagen)

Plus-Fachartikel

Personalentwicklung: Diener und Ambassadoren

Personalentwicklung: Diener und Ambassadoren

Beim Premiumhändler Kestenholz erhält jeder Beschäftigte mit Kundenkontakt eine Butler-Weiterbildung. Die Führungskräfte des Mercedes-Benz-Autohauses müssen zusätzlich im Ausbildungszentrum der Schweizer Armee einrücken. lesen

Personalentwicklung: Jedermann ein Butler

Personalentwicklung: Jedermann ein Butler

Service macht den Unterschied. Doch längst nicht alle Kfz-Betriebe handeln entsprechend. Anders das Mercedes-Benz-Autohaus Kestenholz: Der Premiumhändler hat ein außergewöhnliches Weiterbildungsprogramm entwickelt. lesen