Fachtagung Freie Werkstätten und Servicebetriebe So sind freie Werkstätten Diagnoseproblemen einen Schritt voraus

Von Steffen Dominsky

Anbieter zum Thema

Bianca und Dennis Christ haben ihren eigenen OBD-Dongle entwickelt. Mit dem „DCoder“ sind sie angetreten, freien Betrieben ein funktionierendes Diagnosewerkzeug an die Hand zu geben, mit dessen Hilfe diese beliebig Fahrzeuge vernetzen können.

Bianca und Dennis Christ sind die Gründer von DC Connected, dem OBD-Dongle-Konzept für freie Werkstätten.
Bianca und Dennis Christ sind die Gründer von DC Connected, dem OBD-Dongle-Konzept für freie Werkstätten.
(Bild: Vogel Communications Group )

OBD-Dongles gibt es viele auf dem Markt, doch die meisten bieten nicht viel mehr als einfache Lesefunktionen. Eine echte mobile Diagnose ist mit ihnen nicht machbar. Genau das möchte DC Connected ändern. Das junge Start-up-Unternehmen verspricht freien Werkstätten eine Tiefendiagnose auf Herstellerniveau. Hinter ihm steckt der junge Kfz-Meister Dennis Christ aus dem bayerischen Nersingen.

„In modernen Fahrzeugen leuchten einfach immer mehr Warnlampen. Und dann sind die meisten Autofahrer schnell verunsichert, reagieren bisweilen fast panisch“, schildert der Kfz-Meister und -Sachverständige die Situation aus seiner Sicht. Zwar gibt es auf dem Markt die unterschiedlichsten OBD-Dongles, die es Werkstätten ermöglichen sollen, sich mit ihren Kundenfahrzeugen zu vernetzen. Doch viele bieten oft nur „spielerische“ und keine seriösen Produkte, so Christs Erkenntnis.

Deshalb hat DC Connected seinen eigenen OBD-Dongle mit „echten“ Diagnosefunktionen entwickelt und stellt ihn seit vergangenem Jahr Interessierten zur Verfügung. Der DCoder bietet den Betrieben zahlreiche Funktionen. Für freie Werkstätten ist er ein Werkzeug, mit dem sie ebenso wie die Partner von Automobilherstellern digital und bidirektional Kontakt zu ihren Kunden halten können.

Was genau der „Meister-Dongle“ kann, das verraten Bianca und Dennis Christ in ihrem Vortrag auf der Fachtagung Freie Werkstätten und Servicebetriebe am 8. Oktober in Würzburg.

Bianca und Dennis Christ sind die Gründer von DC Connected, dem OBD-Dongle-Konzept für freie Werkstätten.
Bianca und Dennis Christ sind die Gründer von DC Connected, dem OBD-Dongle-Konzept für freie Werkstätten.
(Bild: Vogel Communications Group )

Fachtagung Freie Werkstätten & Servicebetriebe

Forum Fahrzeugbau 2022


Unter dem Leitthema „Digitale Türöffner: So machen Sie sich schon heute fit für das Servicegeschäft der Zukunft“ findet am 8. Oktober 2022 die Fachtagung Freie Werkstätten & Servicebetriebe im Würzburger Vogel Convention Center statt. Erfahren Sie, wie sich freie Betriebe fit im Umgang mit Bits und Bytes machen – von Wartung und Reparatur moderner Fahrzeugtechnik bis hin zur digitalen Verarbeitung von Daten und der Steuerung ihrer Werkstattprozesse.

Jetzt Ticket sichern!

Hinter der Veranstaltung stehen die Fachmedienmarke »kfz-betrieb« und der Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (ZDK). Sie werden dabei von der Automechanika Frankfurt, dem Autohersteller BMW, dem Zulieferer Continental und der Sachverständigenorganisation GTÜ als Sponsoren tatkräftig unterstützt. Die Fachtagung findet bereits seit mehr als drei Jahrzehnten statt und richtet sich speziell an Inhaber, Führungskräfte und Mitarbeiter markenunabhängiger Betriebe. Im Mittelpunkt des Informations- und Diskussionsforums stehen seit eh und je praxisnahe Vorträge und Livepräsentationen.

(ID:48501761)

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung