Spezialwerkzeug: Einspritzdüsen drehend ziehen

Universalwerkzeug passt für viele Marken

| Autor: Ottmar Holz

Das Werkzeugset liegt gut geschützt und trotzdem griffbereit in einem Blasformkoffer.
Das Werkzeugset liegt gut geschützt und trotzdem griffbereit in einem Blasformkoffer. (Bild: Busching)

Busching bietet ein neues, universell einsetzbares Werkzeug zum schnellen und sicheren Ausbau festsitzender Dieselinjektoren an. Es eignet sich für Common-Rail- und Piezo-Injektoren vieler Marken wie Bosch, Delphi, Denso und VDO-Continental. Der Anwender kann eine derart fixierte Einspritzdüse mit radialem Hin-und Herdrehen, axialem Zug durch einen Gleithammer oder einer frei variierbaren Kombination beider Methoden lösen und herausziehen. Den elektrischen Aktor muss er dazu nicht abtrennen.

Das erspart eine Überholung und Neukalibrierung eines Injektors, der beispielsweise einwandfrei funktioniert, aber dessen Dichtring zum Zylinderkopf porös wurde und Verbrennungsgase austreten lässt. Die Anwendung ist einfach: Der Monteur befestigt einen Adapter in Form einer Madenschraube am Flansch für die Kraftstoffleitung. An diesen Adapter schraubt er entweder nur den Handgriff oder mittels eines frei beweglichen, sogenannten Traktionsgelenks den zusätzlichen Gleithammer, um axiale Kräfte einzuleiten.

Danach kann er den Injektor am Handgriff gleichzeitig nach oben ziehen und verdrehen. Unterstützend kann er noch mit dem Gleithammer am Injektor Ziehschläge ausführen; dank des drehbaren Traktionsgelenks funktioniert das laut Busching auch unter beengten Platzverhältnissen.

Der Universalinjektorenauszieher mit der Bestellnummer 100771 ist für eine UVP von 198 Euro (zzgl. MwSt.) im einschlägigen Werkzeugfachhandel oder bei Vogel-Forma erhältlich.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45795158 / Service)

Plus-Fachartikel

Toyota: „Ein relevanter Player“

Toyota: „Ein relevanter Player“

Die japanische Marke gibt im Nutzfahrzeuggeschäft Gas. Flottenchef Mario Köhler erklärt, warum der Hersteller eine eigene Nutzfahrzeugmarke ins Leben ruft und im Handel spezialisierte Light-Vehicle-Center installieren will. lesen

Nutzfahrzeugfinanzierung: Den Bedarf genau kennen

Nutzfahrzeugfinanzierung: Den Bedarf genau kennen

Transporterleasing ist nicht gleich Transporterleasing, weiß Christian Schüßler, Commercial Director von Arval Deutschland. Es braucht individuelle Angebote, um die Nutzfahrzeugkunden zu erreichen. lesen