Studie: Ältere Fahrer stehen auf Mercedes und Jaguar

Autor: Christoph Seyerlein

Mercedes-Benz haftet ein Rentnerimage an. Und das aus gutem Grund, verdeutlicht eine Studie des Vergleichsportals Check 24. Einige Modelle des Fabrikats haben einfach die ältesten Fahrer.

Firmen zum Thema

Kunden, die im vergangenen Jahr über Check 24 eine Mercedes-Benz B-Klasse versichert haben, waren im Schnitt fast 56 Jahre alt.
Kunden, die im vergangenen Jahr über Check 24 eine Mercedes-Benz B-Klasse versichert haben, waren im Schnitt fast 56 Jahre alt.
(Bild: Daimler)

Ein oft bemühtes Klischee in der Autobranche ist das Rentner-Image von Mercedes-Benz. Und tatsächlich scheint in dieser Zuschreibung durchaus ein Stück Wahrheit zu stecken – zumindest laut der Automarkenstudie des Vergleichsportals „Check 24“. Die Münchener haben alle im Jahr 2015 über ihr Portal abgeschlossenen Kfz-Versicherungen ausgewertet. Im „Ältesten-Ranking“ der Modelle lagen demnach zwei Autos von Mercedes ganz vorne. Über alle Modelle hinweg hat die Marke Jaguar allerdings durchschnittlich die ältesten Fahrer.

In der Modellwertung schlug die B-Klasse mit einem durchschnittlichen Kunden-Alter von 55,6 Jahren knapp den GLK (55,1 Jahre). Platz drei ging in der Statistik an den Skoda Yeti, hier waren die Check-24-Kunden im Durchschnitt 53,2 Jahre alt. Die mit 37,5 Jahre im Mittelwert jüngsten Kunden hat im vergangenen Jahr der Studie zufolge der VW Scirocco angelockt. Die Plätze zwei und drei gingen jeweils nach Spanien, der Seat Leon (38,8 Jahre) stach hierbei seinen Markenkollegen Seat Ibiza (39,3 Jahre) aus. Die Modelle mit den jeweils jüngsten und ältesten Kunden sehen Sie in der Bildergalerie.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 11 Bildern

Über die gesamte Modellpalette hinweg lagen Mercedes-Benz-Käufer mit 47,4 Jahren dagegen nur auf Platz vier, wenn es um das durchschnittliche Kundenalter geht. Dieses Ranking führt Jaguar an (48,8 Jahre), gefolgt von Dacia (48,2 Jahre) und Porsche (48,1 Jahre). Den fünften Platz teilten sich im vergangenen Jahr Saab und Toyota mit 47,3 Jahren.

Dagegen lässt sich der Trend unter den Top 5 der „Jugend-Modelle“ zumindest teilweise auch auf die gesamten Marken übertragen. In dieser Kategorie führte nämlich Seat mit einem Kundendurchschnittsalter von 40,1 Jahren das Feld an. Dahinter setzte sich Audi (41,2 Jahre) knapp vor BMW (41,4 Jahre), Alfa Romeo (41,5 Jahre) und VW (42,2 Jahre) durch.

SUVs mit Vorteilen für ältere Autofahrer

Dass vor allem SUV-Modelle im Alters-Ranking vermehrt auf den vorderen Plätzen zu finden waren, führt Check 24 vor allem auf die Möglichkeit zum bequemen Aus- und Einsteigen in diesem Fahrzeugsegment zurück. Mercedes-Modelle hätten vor allem durch die oft vergleichsweise hohen Preise eine ältere Kundschaft – jüngere Menschen könnten sich die Premiummodelle aus Stuttgart häufig schlichtweg nicht leisten. Warum dann aber im Markenvergleich mit Audi und BMW die zwei Hauptkonkurrenten von Mercedes unter den Top 5 der jungen Autofahrer landen, beantwortet das Vergleichsportal in seiner Veröffentlichung nicht.

Check 24 hat für seine Automarken-Studie nach eigenen Angaben alle 2015 über das Vergleichsportal abgeschlossenen Kfz-Versicherungen ausgewertet. Dabei betrachteten die Münchener die Kategorien Marke, Modell und Alter der Kunden. In die Erhebung flossen ausschließlich Marken und Modelle ein, für die im vergangenen Jahr mindestens 1.000 Vertragsabschlüsse vorlagen.

(ID:44115413)

Über den Autor

 Christoph Seyerlein

Christoph Seyerlein

Fachredakteur Next Mobility